Monats-Archive: Februar 2015

Vorab: Im Folgenden werde ich versuchen, die wichtigsten Züge eines sehr schmutzigen, politischen Schachspiels darzulegen. Ich erhebe keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. Da ich eben kein Experte bin, sondern nur ein einfacher Bürger, der nach Ansicht seines vom ihm äußerst ungeliebten Präsidenten unfähig ist, die Komplexität politischer Zusammenhänge zu begreifen, mag es durchaus sein, dass die folgenden Ausführungen an der einen oder anderen Stelle verbesserungswürdig oder korrekturbedürftig sind. Das mag jeder selbst beurteilen. Letztlich aber geht es nicht um die einzelnen Züge in diesem schmutzigen Spiel, sondern um den Einsatz. Und der ist unser aller Leben.

Die Medien sind die vierte Macht im Staate. Denn sie machen Politik. Politik im Sinne derer, denen die Medien gehören. Da werden Feindbilder konstruiert – der “böse Russe”, der “arbeitsscheue Sozialschmarotzer”, der “faule Grieche”, der “geldgierige Neger” usw. Je nach Erfordernis und Tagesform; so, wie es gerade in den Kram passt. Da werden unhaltbare Vorurteile aufgewärmt und als vermeintliche Tatsachen präsentiert. Oder gar Vorurteile überhaupt erst erfunden. Ob Rassismus, Sozialrassismus, offensichtliche Propaganda: Scheißegal! Den Konsumenten der Medien kann man alles unterjubeln. Aber nur, wenn man ihnen zuvor das eigene Denken abgewöhnt hat. Dadurch, dass man deren Denken in eine bestimmte Richtung lenkt. Denn wer das Denken kontrolliert – und um nichts anderes geht es dabei! – der braucht Widerstand nicht mehr zu fürchten. Nur einige wenige Medien machen dabei nicht mit. Oder äußern sich manchmal vorsichtig-kritisch, wenn ihnen selbst die ganze Sache unheimlich wird. Teil 181 dieser Meldungen ist HIER zu finden.

Gestern schüttete es wie aus Eimern. Erst zum Sonnenuntergang hin riss die dicke Wolkendecke auf. In der Nacht klarte es dann auf und mit minus 3°C war am Morgen alles weiß. Blauer Himmel und die Sonne gab ein kleines Intermezzo (jetzt ist schon wieder alles grau in grau). Jedenfalls führte dieses sonnige Intermezzo zur funkelnden Schönheit des kalten Wassers im Kleinen – sehr einladend für ein paar Kilometer rund um’s Dorf. Ich hoffe bloß, dass wir am 20. März klaren Himmel haben. Weil ich nämlich die Sonnenfinsternis ablichten will!

kawas1

kawas2

kawas3

kawas4

kawas5

kawas6

Wenn man etwas verschlüsseln will, dann benötigt man normalerweise dazu ein Verschlüsselungsprogramm. Auch der Empfänger einer verschlüsselten Nachricht muss über das betreffende Programm zwecks Entschlüsselung verfügen. Das bedeutet normalerweise, dass beide so eine Software installiert haben und auch über das gleiche Betriebssystem verfügen müssen. Doch es geht auch einfacher sowie plattformübergreifend. Nämlich per Browser. Im Jahr 2006 startete Steganos seinen kostenlosen Webdienst “FreeCrypt”. Der war gut – und es gibt ihn heute noch immer, wenngleich auch unter anderer URL und inzwischen wohl nur noch ein paar “Eingeweihten” bekannt. Aktuell ist FreeCrypt unter https://www.steganos.com/en/freecrypt zu finden, von wo aus eine Weiterleitung nach https://www.steganos.com/us/products/for-free/freecrypt/overview/ erfolgt.

hcart

“Dann frage ich rhetorisch: ‘Was glauben Sie, warum der Stempelfirmainhaber prompt eine Absage versandte, als ihm die Bewerbung eines Kunsthistorikers und Buchautors auf eine Helferstelle auf dem Schreibtisch lag?’ Darauf meint N. N., ich hätte meine Qualifikationen verschweigen sollen. (Sehr geehrte Leser, bitte lesen Sie diesen Satz noch einmal, es lohnt sich bestimmt.)”
(Quelle)

Smartphones können richtige Stromfresser sein. So wie das Handy von meiner Frau. Abends mit 100% Akkuladung hingelegt. Morgens mit 1% leer. Warum? Woran liegt das? Wie lässt sich das Problem mit der Akkulaufzeit lösen? Zuerst sah ich mir ein paar Apps an, welche die Akkulaufzeit verlängern können. Im Grunde genommen machen die aber alle irgendwo das Gleiche: Sie deaktivieren lediglich irgendwelche Hintergrunddienste. Das nun war nicht unbedingt das, was mir vorschwebte. Daneben fand ich im Web noch weitere Hinweise, welche aber letztlich überwiegend in so einer Art von verkapptem Offline-Betrieb gipfelten – was ja auch nicht wirklich im Sinne des Erfinders sein kann. Klar wurde allerdings: Eine Verlängerung der Akkulaufzeit geht grundsätzlich mit Leistungseinbußen des Smartphones einher! Daraus resultierte die Frage: Lässt sich nicht vielleicht schon mit den Android-eigenen Bordmitteln etwas machen, was einen vernünftigen Kompromiss zwischen Leistungseinbußen und besserer Akkulaufzeit darstellt? Es geht! Vier Einstellungen musste ich dazu verändern. In Folge zeigte das abends mit 100% Akkuladung hingelegte Handy am Morgen immer noch satte 70% an. Das ist vielleicht noch nicht der Weisheit letzter Schluss, aber immerhin schon mal ein gewisser Erfolg. Was also ist zu verändern?

Ein Gedankenspiel: Stellt euch einmal vor, es gäbe irgendwo auf diesem Planeten eine Gesellschaft, in der die breite Masse vorsätzlich verblödet worden ist. Weil man sie in einem idiotischen Tätigkeitstaumel hält, der keinerlei Zeit zum Innehalten und Nachdenken mehr lässt. An die Stelle dieser Handlungen ist der unreflektierte Konsum getreten. Die vorsätzliche Verblödung wird maßgeblich durch gleichgeschaltete Massenmedien durchgeführt, denen Halbwahrheiten, Propaganda, ungeprüfte Pressemeldungen als Nachrichten und selten dämliche Gameshows als Ablenkungs- und (Um-)Erziehungsmittel dienen. Der Boden für eine derartige (Um-)Erziehung wird schon frühzeitig in den Schulen geebnet, denen es nur noch um die Normierung der Menschen zum Zwecke des Konsums und keineswegs mehr um die Förderung von Talenten geht. Vom Konsum profitieren dann diejenigen, welche die Produktionsmittel für die Waren besitzen. Sie geben die Richtung vor und halten sich bezahlte Marionetten als vermeintliche “Volksvertreter”. Die haben dafür Sorge zu tragen, dass die hohe soziale Position ihrer Auftraggeber – der Zeckenkaste – in keinster Weise gefährdet werden kann. Was glaubt ihr – wäre so eine Gesellschaft auf die Dauer wohl überlebensfähig? Würde sie sich weiter- oder zurückentwickeln? Glücklicherweise ist das aber nur ein reines Gedankenspiel. Oder etwa nicht?!? Teil 180 dieser Meldungen ist HIER zu finden.

Letzte Kommentare

Wetterwarnungen

News per RSS

Counterize

Seitenaufrufe: 1200942
Seitenaufrufe heute: 14
Letzte 7 Tage: 6073
Besucher online: 0

Februar 2015
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
232425262728  

Social Media

free twitter buttons



Meine HP & Bücher

Uhrzeit