Tages-Archive: 14. Oktober 2016

Eigentlich sind, wenn man es mal genau nimmt, Nationalstaaten doch im Zuge von Neoliberalismus und Globalisierung zum Anachronismus geworden. Ich meine, der Neoliberalismus basiert auf der durch und durch bescheuerten Prämisse, das unendliches Wachstum im begrenzten System möglich ist und dass man die Reichen nur immer reicher machen muss, damit vielleicht irgendwann mal was für uns hier unten dabei abfällt. Die unerträgliche Gier der Besitzenden bleibt dabei gänzlich unberücksichtigt: Träumt weiter, ihr weltfremden Sektierer! Die Reichen – das sind u. a. Konzernbesitzer und Konzernlenker, wozu auch die Bankster zählen. Die brauchen die Globalisierung, denn sie agieren Staaten-übergreifend und die jeweiligen, nationalen Politclowns stehen mal direkt oder mal indirekt auf ihren Lohnlisten. Mal nennt es sich Bestechung, mal Lobbyismus, Nebentätigkeiten oder Parteispenden. Mal ist es illegal, mal legal, aber eigentlich doch eher scheißegal. Jedenfalls kungeln die alle zusammen, möglichst geheim und im Hinterzimmerchen, Stichworte TTIP, CETA, TISA, Schiedsgerichte u. ä., um eine maximal mögliche Umverteilung von unten nach oben durchführen zu können, und zwar im gesamten westlichen Wirtschaftsraum. Solche Sachen wie H4 bzw. Basisrente, Armutsvererbung, gekaufte Gewerkschaften usw. sind Mittel zum Zweck. Um all diese Sachen geht es in den nachfolgenden Meldungen. Echt jetzt: Wäre es da nicht konsequenter und vor allem auch ehrlicher, anstelle von CDU, CSU, Grünen, AfD, FDP und SPD gleich direkt Vattenfall, Ikea, Amazon, Deutsche Bank, Nestlé, Monsanto etc. zu wählen? Teil 296 dieser Meldungen ist HIER zu finden.

Wetterwarnungen

News per RSS

Counterize

Seitenaufrufe: 1133857
Seitenaufrufe heute: 199
Letzte 7 Tage: 5057
Besucher online: 4

Oktober 2016
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Social Media

free twitter buttons



Meine HP & Bücher

Uhrzeit