Monats-Archive: Juni 2017

Echt witzig! Ich habe zwar hier im Blog unsere hiesige Tropfsteinhöhle – nämlich die Schillathöhle in Langenfeld (Süntel) – schon häufiger erwähnt, aber noch nie so richtig im Bild vorgestellt. Das wird jetzt nachgeholt. War gestern. Es regnete – und zwar heftig. Also so, dass das Wasser auf den Straßen stand. Der angekündigte Starkregen machte seinem Namen alle Ehre. Immerhin war’s warmes Wasser. Ich musste zur Post. Eine gute Gelegenheit, um meine DRK-Dienstregenjacke mal einem echten Härtetest zu unterziehen. Sie den Test übrigens NICHT bestanden. Dennoch: Ich wollte mal raus! Also alles zusammengesucht, was man so braucht: Fotoweste, in eine Plastiktüte als Regencape eingepackte Kamera, Power-LED-Taschenlampe, Helm etc. Dann los, in Richtung “unter Tage”. Zugegeben, da tropft’s zwar auch, aber längst nicht soviel wie draußen. Im Vergleich zum Juniwetter 2017 kam mir die Tropfsteinhöhle trocken wie die Sahara vor. War auch angenehm temperiert da unten, nämlich konstant 7°C und nicht die affig-schwül-heißen 23°C von draußen.

hacktivism

(Nach langer Zeit will ich mal wieder eine Kurzgeschichte zum Besten geben. Sie ist brandneu, wieder einmal so eine typische “Was-wäre-wenn”-Geschichte und in einer nicht allzufernen Zukunft angesiedelt. Sie beinhaltet das Gespräch eines Vaters mit seinem Kind. Ich hänge dabei meiner ganz persönlichen Utopie nach. Die besagt nämlich: “Wenn Menschen es geschafft haben, einen Karren in den Dreck zu fahren, dann können sie es auch schaffen, ihn wieder rauszuziehen.” Oder, wie Bertolt Brecht es einmal so treffend formulierte: “Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.” Viel Spaß beim Lesen und gute Unterhaltung!)
____________________________

Hacktivism

Braucht die Welt wirklich noch einen weiteren ImageViewer? Eigentlich nicht, zumal aktuelle Betriebssysteme so etwas doch schon von Haus aus beinhalten wie bspw. die Windows-Bildanzeige. Auf der anderen Seite aber lässt sich immer mal wieder etwas verbessern. Gerade die erwähnte Windows-Bildanzeige kommt doch ziemlich spartanisch daher, weswegen ich stattdessen bisher lieber auf die portable Freeware HoneyView gesetzt habe. Aber ich habe auch ganz gerne immer einen “Plan B” als Alternative in der Hinterhand und suchte daher schon seit geraumer Zeit nach einer weiteren, ähnlichen Software. Damit meine ich aber nicht die zahllosen Viewer, die mit (teils rudimentären) Bildbearbeitungsfunktionen überfrachtet und schwer bedienbar sind, sondern eben nur einen simpel zu bedienenden, reinen und wirklich blitzschnellen Viewer. Die gleichfalls portable Windows-Freeware QuickViewer scheint das Zeug dazu zu haben.

Das Datum: 27.06.2017
Die Uhrzeit: 16:40 Uhr
Der Ort: A2 Fahrtrichtung Hannover, ca. 200m vor Ausfahrt Wunstorf-Kohlenfeld
Kennzeichen des Irren: H- ** 1**5 (Details bekannt, will ich aber hier nicht nennen)

elitenvert1

Unsere selbsternannten “Eliten” setzen viel – sehr viel! – daran, uns “hier unten” die Illusion von wirtschaftlich-politischer Kompetenz zu vermitteln. Solche Kompetenz aber ist (zumindest in Grenzen) auch an Intelligenz gekoppelt. Betrachtet man also die Intelligenzverteilung, dann erhält man auch ein ungefähres Maß für die Kompetenzverteilung. Das allerdings relativiert die Sache doch dann wieder sehr stark. Ungefähr 10% unserer Bevölkerung lassen sich, wenn man deren Reichtum zugrunde legt, der selbsternannten “Elite” zuordnen. Für sie gilt die gleiche Intelligenzverteilung wie in der Gesamtbevölkerung. Oder, anders ausgedrückt: Echte Intelligenz und daraus folgend auch wirtschaftlich-politische Kompetenz ist bezogen auf die nackte Personenanzahl schon rein rechnerisch bei der selbsternannten “Elite” eher Mangelware und (gleichfalls rein rechnerisch) wesentlich gehäufter im Bereich der nicht-elitären, restlichen 90% der Bevolkerung anzutreffen.

Manches bleibt mir einfach unbegreiflich. Es will einfach nicht in meinen Kopf rein! Nehmen wir als Beispiel mal den “Heiligen St. Martin” von der SPD. Der erzählt, dass er die miesen sozialen Verhältnisse hierzulande, die u. a. maßgeblich mit auf das Konto seiner Partei gehen, verbessern will. Zeitgleich aber schließt er die Koalition mit einer Partei, die eben genau das auch will und sich dazu an Kohls Politik aus dem Jahr 1996 orientiert, aus, weil er das “sozialistisch” findet. Wie bitte?!? Es war mit Birne schon schlimm genug und war der etwa ein Linksradikaler? Oder nehmen wir mal eine gewisse “Mutti” aus Berlin, die uns erzählt, dass es Deutschland gut ginge. Die den Müll durchwühlenden Rentner und die zahllosen Obdachlosen scheinen in ihren Augen nicht zu den Menschen zu gehören. Aber besagte Dame hat ja ohnehin ein schweres Augenleiden, denn sie sieht niemals irgendwo einen Handlungsbedarf und auch nirgends irgendwelche Alternativen. Und nun kommt der Wähler. Der glaubt den hirnrissigen Quatsch auch noch, den solche selbsternannten “Eliten” da absondern! Ist das kollektiver Irrsinn oder Massenverblödung … oder stimmt was mit den Umfragen nicht? Bzw. später dann mit den Wahlergebnissen? Darüber sollte man sich, ohne dass ich hier irgendeine Verschwörungstheorie in die Welt setzen will, vielleicht auch mal Gedanken machen. Denn wer sich alternativ informieren will, der hat (noch) die Möglichkeiten dazu. Teil 338 dieser Meldungen ist HIER zu finden.

Mit der Bildschärfe ist das ja immer so eine Sache. Gerade bei der Tierfotografie muss es i. d. R. sehr schnell gehen. Da bleibt nicht viel Zeit, um die Kamera großartig einzustellen. Ich meine, welcher vorbeifliegende Vogel bleibt schon so lange in der Luft stehen, bis man die Knipskiste scharfgestellt hat? Oder welcher Waschbär unterbricht seine Flucht vor der Waschbärenscheuche so lange, bis der Fotograf endlich soweit ist? Das Ergebnis sind verwackelte oder unscharfe Bilder. Man kann dieses Problem halbwegs minimieren, wenn man sich mit justierter Kamera in den Schärfenbereich hinein bewegt. Aber auch das erfordert viel Übung und gerät schnell zum Glücksspiel. Hinterher hat man dann vielleicht fünf Fotos, von denen wenigstens eins scharf ist. Aber auf den anderen vier Bildern ist das Motiv besser drauf oder mehr Action zu sehen oder so: Bähhh!

Wetterwarnungen

News per RSS

Counterize

Seitenaufrufe: 1154558
Seitenaufrufe heute: 617
Letzte 7 Tage: 5781
Besucher online: 1

Social Media

free twitter buttons



Meine HP & Bücher

Uhrzeit