Tages-Archive: 7. Juni 2017

Ich könnte ja mal wieder etwas Musik bringen … – mache ich auch. Ist euch schonmal aufgefallen, dass manche Stücke zwar zeitlos gut sind, aber dennoch so gut wie nie im Radio gespielt werden? Dafür gibt es verschiedene Gründe – zu alt, zu kritisch, zu lang. Heute soll es mal um “zu lang” gehen. Rundfunk früher, das bedeutete, mit dem Aufnahmegerät (Tonband oder Kassettenrekorder) vor dem Radio zu sitzen und im richtigen Moment den Aufnahmeknopf zu drücken. Anschließend darauf zu warten, dass der Moderator nicht in das Ende des Stückes reinquatscht. Diese Vorgehensweise kennt von der heutigen Jugend wahrscheinlich kaum noch jemand. Das war vor ungefähr vierzig bis fünfzig Jahren so. Seinerzeit hatten die Moderatoren auch noch einen gewissen Respekt vor der Musik und hielten sich überwiegend an das ungeschriebene Gesetz des “Nichtreinquatschens”. Das änderte sich. Irgendwann kam immer mehr Werbung. Heute ist die Werbung wichtiger als der Musikbeitrag geworden, denn die Werbung bringt und die Musik kostet Geld. Deswegen sind lange Stücke – und mögen sie noch so gut sein – auch praktisch chancenlos; sie haben der gewinnträchtigeren Werbung zu weichen. Ein heute nicht mehr gespieltes, sehr gutes und langes Stück ist “Telegraph Road” von den Dire Straits: Mein Lieblingssong von denen und Melodic Rock at it’s best! Das Stück stammt aus dem Jahr 1982 (Studioversion), doch mir gefällt die Live-Version von 1983 wesentlich besser, da sie irgendwie kraftvoller (und echter) klingt. Aber hört einfach mal selbst rein!

Counterize

Seitenaufrufe: 1103398
Seitenaufrufe heute: 365
Letzte 7 Tage: 5640
Besucher online: 2

Social Media

free twitter buttons



Meine HP & Bücher

Uhrzeit