Tages-Archive: 5. Juli 2017

Es gibt da die so genannten “Freud’schen Versprecher“. Lt. Definition bei Wikipedia handelt es sich dabei um sprachliche Fehlleistungen, bei denen ein eigentlicher Gedanke oder eine Intention des Sprechers unwillkürlich zutage treten. Mit anderen Worten: Mittels eines Freud’schen Versprechers drückt eine Person etwas aus, was sie eigentlich hätte für sich behalten wollen. Der Freud’sche Versprecher lässt folglich direkte Rückschlüsse auf die echte und ungeschönte Denkweise einer Person zu. Deswegen ist er auch immer hochinteressant. Je kürzer man eine Nachricht zu fassen hat, desto weniger Raum bleibt für Erklärungen und desto größer ist auch die Chance für einen Freud’schen Versprecher. An dieser Stelle tritt der Kurznachrichtendienst Twitter auf den Plan. Nicht, dass ich zu den zahllosen Followern von irgendwem auf Twitter gehören würde. Aber es ist manchmal durchaus interessant, was da so manche Person des öffentlichen Lebens unbewusst raushaut, denn das gestattet eben über den Freud’schen Versprecher Rückschlüsse auf die echte und ungeschönte Denkweise der besagten Person. Peinlich nur, wenn es sich dabei um Politiker handelt und wenn die sich dadurch insofern blamieren, als dass sie unter Beweis stellen, wie wenig vertraut (oder sogar absolut fremd) ihnen die Realität von Otto Normalverbraucher ist. Der CDU-Generalsekretär ist dabei nur eins von etlichen Beispielen, wenngleich auch ein aktuelles. Und dann muss man sich fragen: Kann denn jemand, der arrogant-ignorant von seiner rosa Wolke aus meine Situation völlig falsch einschätzt und eben dadurch sozialpolitische Inkompetenz beweist, überhaupt meine Interressen vertreten? Teil 339 dieser Meldungen ist HIER zu finden.

Wetterwarnungen

News per RSS

Counterize

Seitenaufrufe: 1179260
Seitenaufrufe heute: 676
Letzte 7 Tage: 5733
Besucher online: 4

Juli 2017
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Social Media

free twitter buttons



Meine HP & Bücher

Uhrzeit