Tages-Archive: 1. Dezember 2017

mdk

Wer als Pflegeperson für einen Angehörigen da ist (und auch da sein muss!), der kann i. d. R. aus dem FF beurteilen, wie aufwändig die Pflege und in welchem körperlich-geistigen Zustand die pflegebedürftige Person tatsächlich ist. Einfach schon aus dem simplen Grunde, weil er oder sie das tagtäglich macht, mitunter stundenlang und zumeist auch noch zu nachtschlafender Zeit. Die zuständigen Krankenkassen können das nicht beurteilen. Deswegen schicken sie Gutachter aus. Die kommen vom “Medizinischen Dienst der Krankenkassen” oder kurz vom MDK. Ich war mittlerweile bei mehreren MDK-Begutachtungen zugegen und kann das, was bei Wikipedia zu lesen ist, nur aus tiefstem Herzen bestätigen (Zitat): “Kritiker urteilen, es fielen viele MDK-Gutachten zugunsten der Pflegekassen aus, damit diese weniger Leistungen erbringen müssen.” Ja, stimmt nach meiner eigenen Erfahrung auffallend! Folglich habe ich auch gewisse Berührungsprobleme mit dem MDK, worauf ich an anderer Stelle – nämlich HIER, HIER und HIER – bereits hingewiesen hatte.

Nein, ich habe die Wissenschaftsmeldungen nicht vergessen! Vorab aber ein ganz wichtiger Hinweis für alle Flat-Earth-Theory-Anhänger, die glauben, dass die “Bundesrepublik Deutschland GmbH” uns mit Chemtrails vergiftet, dass der liebe Gott morgens das Licht ein- und abends ausschaltet, die Evolution für eine Propagandalüge halten und die ganz genau wissen, dass Bielefeld gar nicht existiert, weil es sich dabei nur um eine Erfindung der Illuminaten handelt sowie denen die Konstruktion eines Perpetuum mobiles gelungen ist: Klickt bitte umgehend weiter, denn der folgende Beitrag ist absolut nichts für euch! Teil 52 der Science News ist HIER zu finden.

Wetterwarnungen

News per RSS

Counterize

Seitenaufrufe: 1377123
Seitenaufrufe heute: 125
Letzte 7 Tage: 5685
Besucher online: 1

Social Media

free twitter buttons



Meine HP & Bücher

Uhrzeit