Tages-Archive: 18. Dezember 2017

saagu
Chili-Saison 2018: Ein Teil vom Anfang, Aussaat 12.11.17 (kleine Töpfe) und 26.11.17 (großer Topf).

Die Chilisaison 2018 ist im Werden und ich für meinen Teil habe bereits die ersten gekeimten Pflanzen mit angepeilter Ernte so ungefähr ab Ostern kommenden Jahres – zumindest drinnen und im Blumenpott. Wer jetzt noch bei der ’18er Saison mithalten will, der muss sich so langsam sputen und braucht Saatgut. Das sollte auf jeden Fall vor Ende Januar ’18 in der Erde sein (beste Erfahrungen habe ich diesbezüglich mit einer 1:1-Mischung von Blumen- und Kompostererde gemacht). Nur: Gutes Saatgut ist verdammt teuer und auch nicht ständig lieferbar! Die Preise rangieren da so und je nach Sorte zwischen 17 und 50 Cent pro Korn! D. h. zehn Körner von einer selteneren oder Hochzuchtsorte und schon ist man mit 5€ dabei, zzgl. Porto, versteht sich. Wenn man dann noch berücksichtigt, dass wahrscheinlich längst nicht alle Körner auch keimen werden … Geht’s nicht vielleicht auch etwas billiger?

Zugegeben, nicht alle der hier folgenden Meldungen sind brandneu. Ich halte sie aber dennoch für erwähnenswert, weil sie (vor allem zusammen betrachtet) andeuten, was in unserer Gesellschaft in sozialer (oder sollte es besser asozialer heißen?) Hinsicht wirklich abgeht. Da ist eine Partei – SPD genannt – die VOR der Wahl in besagter sozialer Hinsicht das Blaue vom Himmel runter versprochen hatte, nämlich Neuaufstellung, Verbesserung usw. NACH der Wahl wurde zunächst fleißig gelindnert, bis Jamaica schon im Ansatz scheiterte und jetzt reichen diejenigen, die zuvor von Neuaufstellung faselten (und die für die soziale Schieflage hierzulande maßgeblich mitverantwortlich zeichnen) denjenigen, welchen die Ungleichheit nützt, die Hand und boykottieren zulasten derer, die sie gewählt haben, sogar eine absolut notwendige Mindestlohnerhöhung. Bedarf es noch eines weiteren Beweises dafür, dass die Armut in unserem Land politisch gewollt ist und dass wir schon lange keine Volksvertreter mehr haben, sondern stattdessen nur noch Leute, die sich hemmungslos die eigenen Taschen füllen? Bereits im Jahr 1981 sang Hans Hartz geradezu prophetisch im Lied “Unser Land” (Zitat): “Das ist unser Land, unser Land, doch es gehört nicht dir und mir, denn dieses ‘Unser Land’ ist fest in and’rer Hand und außen vor da stehen wir!” Stand heute ist es so. Teil 353 dieser Meldungen ist HIER zu finden.

Wetterwarnungen

News per RSS

Counterize

Seitenaufrufe: 1377124
Seitenaufrufe heute: 126
Letzte 7 Tage: 5686
Besucher online: 0

Social Media

free twitter buttons



Meine HP & Bücher

Uhrzeit