Es gibt mitunter im Verlauf des Vormittags ein herrlich anzusehendes Naturschauspiel. Das ist dann, wenn sich bei schönem Wetter der Nebel hebt und eine Nebelbank den Deisterkamm verhüllt. Sieht so ähnlich aus wie in den schottischen Highlands. Sehr ähnlich sogar und mitunter wirklich atemberaubend. Wenn ich das sehe, dann besteht normalerweise keine Möglichkeit, so etwas abzulichten – denn zumeist bin ich in solchen Momenten am Fahren. Heute auch. Es waren heute aber keine Patienten, sondern bloß die üblichen Freitags-Wocheneinkäufe. Damit war die Sache klar: Zuhause schnell alles nur in die nächstbeste Ecke gepfeffert, zur Kamera gegriffen und sofort wieder los. Bloß: Von wo aus lichtet man so etwas nun am besten ab? Mir fielen drei Stellen ein. Bei einer war das Anhalten und Aussteigen lebensgefährlich. Die schied daher aus. Die andere Stelle – ich fuhr vorbei: Bäume im Weg! Scheiße! Die dritte Stelle: Na ja, eigentlich hätte ich da gar nicht langfahren dürfen. Aber der Anblick war mir das Risiko eines Strafmandates wert. Doch seht selbst: Neun Aufnahmen. Draufklicken zur Großdarstellung in einem separaten Tab!

nudei1

nudei2

nudei3

nudei4

nudei5

nudei6

nudei7

nudei8

nudei9

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Wetterwarnungen

News per RSS

Counterize

Seitenaufrufe: 1686218
Seitenaufrufe heute: 302
Letzte 7 Tage: 16096
Besucher online: 3

Dezember 2018
M D M D F S S
« Okt    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Social Media

free twitter buttons



Meine HP & Bücher