Der Download von WebM-Videos ist mit dem Video DownloadHelper ja zugegebenermaßen katastrophal. Soeckechen hatte kürzlich in einem Kommentar als Alternative den Video Downloader Professional vorgeschlagen. Den habe ich in der kostenlosen Version ausprobiert und leider funktioniert der trotz ausgiebiger Rumprobiererei bei mir nicht. Folglich ging die Suche weiter und nach ein paar Versuchen mit unterschiedlichen Downloadern bin ich schließlich bei “Youtube Download Plus” hängen geblieben: Dann eben anders! Und anders funktioniert dieses Addon für Firefox wirklich! Geht so: Zuerst in Firefox unter “Extras/ Add-ons” die Addon-Seite aufrufen. Dann im Suchfeld rechts oben “Youtube Download Plus” eingeben und auf der Trefferliste “Installieren” anklicken. Binnen Sekunden ist in der URL-Zeile ein Pfeil-nach-unten-Symbol vorhanden. So lange noch kein Video abgespielt wird, ist es grau hinterlegt. Man ruft nun Youtube mit dem gewünschten Video auf und das Symbol verfärbt sich rot.

dea1

Der Klick auf das Pfeilsymbol öffnet jetzt die Downloadliste; wahlweise stehen MP3 und MP4 zur Verfügung. Man klickt auf das gewünschte Format, also Audio oder Video. Das Addon verlinkt nun zu dem Webdienst “Convert2MP3“, welcher die eigentliche Konvertierung vornimmt.

dea2

Die Seite dieses Webdienstes ändert sich im Verlauf der Konvertierung mehrfach von selbst. Das soll nicht weiter stören. Am Ende des Vorgangs – der nur einige Sekunden beansprucht und damit wirklich ausgesprochen fix geht – wird ein Downloadlink zur Verfügung gestellt.

dea3

Die Datei bleibt dabei vier Stunden lang beim Webdienst gespeichert. Konvertiert wird immer die maximal mögliche Qualität. Mit XMedia Recode lässt sich unter Windows aus den MP4-Videos das Format erzeugen, welches man wirklich benötigt.

dea4

Die ganze Sache funktioniert verdammt gut, verdammt zuverlässig und auch verdammt schnell. Was mich daran allerdings etwas stört ist der Etikettenschwindel. Denn das Addon ist eigentlich gar kein Addon, sondern lediglich ein Link zu “Convert2MP3″. D. h. man braucht es gar nicht. Man braucht folglich auch nicht zwingend Firefox. Man braucht nur die URL des Webdienstes in irgendeinem Browser unter irgendeinem Betriebssystem zu adressieren und auf der Seite des Webdienstes die URL des Youtube-WebM-Videos einzugeben, das konvertiert werden soll. Das ist nämlich schon alles – hab’s ausprobiert!

Der Vollständigkeit halber will ich hier daher nochmal eine kleine Konverterliste anhängen. Wenn ihr …

… HTML-Seiten in PDFs konvertieren wollt,
dann nehmt ihr PrintFriendly;

… Youtube-Videos, die NICHT im WebM-Format vorliegen, in MP3-Audios konvertieren wollt,
dann nehmt ihr YouTube MP3 oder Onlinevideoconverter oder Convert2MP3;

… Youtube-Videos im WebM-Format in MP3-Audios konvertieren wollt,
dann nehmt ihr Onlinevideoconverter oder Convert2MP3;

… Youtube-Videos im WebM-Format in MP4-Videos konvertieren wollt,
dann nehmt ihr Convert2MP3.

Alle Klarheiten beseitigt? :)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Wetterwarnungen

News per RSS

Counterize

Seitenaufrufe: 1563857
Seitenaufrufe heute: 2177
Letzte 7 Tage: 19528
Besucher online: 4

Oktober 2018
M D M D F S S
« Sep    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Social Media

free twitter buttons



Meine HP & Bücher