Man kann Meinungen recht leicht beeinflussen und muss dazu gar nicht mal Tatsachen verdrehen. Es genügt nämlich vollkommen, bestimmte Ereignisse bei der Berichterstattung einfach zu verschweigen. Damit wird die Berichterstattung einseitig verzerrt: Der Konsument erfährt nur noch das, was er auch erfahren soll. Diese Methode ist bereits uralt und wurde in den Wochenschauen des Dritten Reiches angewandt. Heute bezeichnet man das als Propaganda. Heute verwehren sich die Medien gegen den Begriff “Propaganda”. Allerdings ist das, was heute berichtet wird, auch einseitig auf Neoliberalismus und Wirtschaft bzw. deren Wachstum ausgerichtet. Damit einher gehende soziale Ungerechtigtigkeiten sowie Berichte über Alternativen zum Neoliberalismus (bspw. Island oder Portugal) u. ä. werden ausgeblendet und bleiben auf der Strecke. Somit ist die offizielle Berichterstattung im Endeffekt auch wieder einseitig verzerrt. Mehr noch: Wenn irgendwo dennoch einmal alternativ (objektiv?) berichtet werden sollte, dann brandmarken die offiziellen Stellen solche abweichenden Meinungen nur allzu bereitwillig als “Fake News”. Was also unterscheidet unsere heutige Berichterstattung von der des Dritten Reiches und ist in diesem Kontext nicht vielleicht doch der Begriff “Lügenpresse” ein ganz klein Wenig gerechtfertigt? Das sollte man sich vielleicht mal durch den Kopf gehen lassen und aktiv nach alternativer Berichterstattung Ausschau halten. So wie in diesem Beitrag. Teil 332 dieser Meldungen ist HIER zu finden.

mel333a

- Peter Hartz will neue “Hartz-Reformen”
Zitat: “Peter Hartz Name steht für das größte soziale Verbrechen der Bundesrepublik Deutschland der letzten Jahrzehnte, für massenhaftes Leid und die Zerstörung von Lebensperspektiven. Wenn der Name Peter Hartz in Verbindung mit Reform und Arbeitslosigkeit auftaucht, sollten alle Alarmsirenen klingen.” Dem ist nichts hinzu zu fügen!

- Jobwunder hat nichts mit Hartz IV zu tun
Aber gewisse Politclowns konstruieren liebend gerne Zusammenhänge wo keine da sind, um besser dazustehen und von solchem Murks wie der Agenda 2010 wirkungsvoll ablenken zu können.

- Statistikmanipulation: Stellenangebote sind keine offenen Stellen
Weil: Die Meisten der angebotenen Stellen existieren nämlich gar nicht, wie hier ein früherer Arbeitsvermittler bestätigt!

- Kapitalismuskritik: Die Ohnmacht der Ausgegrenzten
Eigentlich ist es längst schon überfällig, dass unsere vermeintlichen “Volksvertreter” mal auf Sozialwissenschaftler hören anstatt auf Lobbyisten. Eigentlich …

- Grundeinkommen: Mehr als nur Umverteilung
Warum es kein BGE gibt oder besser: Nicht geben darf!

- Schäuble-Ministerium behindert Gemeinnützigkeit von Attac
Das demonstriert doch mal wieder eindeutig, was gewisse, vermeintliche “Volksvertreter” unter Demokratie verstehen: Ich könnte kotzen!

- Sahra Wagenknecht über die NRW-Wahl: “Unser Angebot steht ja”
Das ist schon interessant, denn inhaltlich sagt Frau Wagenknecht über die NRW-Wahl in etwa das, was ich auch schon publiziert habe. Aber sie sagt noch mehr – Zitat: “Wir wünschen uns eine Bundesregierung, die den Sozialstaat wiederherstellt und auf Frieden und Abrüstung setzt.” Das aber will offensichtlich die neoliberale Sekte nicht!

- Bahnchef kündigt Ende der Papier-Fahrkarte an
Mir sind viele – sehr viele! – ältere Mitbürger bekannt, die regelmäßig vom platten Land aus rein nach Hannover pendeln (müssen): Was zu erledigen hier, Untersuchungen da. Denen ist gemeinsam, dass sie kein Handy haben und auch keins haben wollen. Was sollen die in Zukunft machen? Sich für die 50km pro Tour ein Fahrrad kaufen, ihren Rollator frisieren oder was?!?

- Überwachung: Wir veröffentlichen den Gesetzentwurf der Großen Koalition zum massenhaften Einsatz von Staatstrojanern
Hacking ist dem Bürger verboten. Aber dem Staat soll es erlaubt sein. Das würde in letzter Konsequenz bei Ausweitung und Allgemeingültigkeit aber auch bedeuten, dass, wenn Mord dem Bürger verboten ist, er hingegen dem Staat … Hmm…

- Portugal wächst noch stärker als erwartet
Streng genommen ist das doch der Beweis dafür, dass es OHNE neoliberale Sektierer viel besser läuft!

mel333b

Eine Antwort auf Meldungen S. 17ff (333)

Hinterlasse einen Kommentar zu Heinz Forster Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*Das Captcha bitte eingeben!

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>