Manchmal kommt man ja in die Verlegenheit, dass man ein Video haben möchte, es aber nur aus einzelnen Puzzleteilen besteht – bspw. so, wie längere Filme hin und wieder bei Youtube in Teil 1 bis Teil XY zerstückelt sind. Sofern bei den einzelnen Teilen das gleiche Videoformat vorliegt – also bspw. 720*544px mit gleicher Framerate – kann man unter Windows die portable Freeware Avidemux zum Verketten der Filmschnipsel verwenden. Besagte Schnipsel liegen vorzugsweise im AVI-Container vor (allerdings unterstützt Avidemux auch ein paar andere Container wie bspw. MP4, so dass es damit eigentlich auch funktionieren müsste – aber das habe ich nicht ausprobiert).

avijoin1

Wie also funktioniert das Zusammenfügen? Man startet Avidemux und stellt sicher, dass unter “Video-Codec” und “Audio-Codec” jeweils “Copy” steht. Unter “Ausgabeformat” wird für AVIs der “AVI Muxer” benötigt (bei MP4 dann wahrscheinlich “MP4 Muxer” usw.).

avijoin2

Mit “Datei/ Öffnen” wird der erste Teil der zu verkettenden Filmschnipsel geladen.

avijoin3

Das Laden nimmt ein paar Minuten in Anspruch.

avijoin4

Anschließend klickt man auf “Datei/ Anfügen” und lädt den zweiten Teil. Wieder dauert das ein paar Minuten. Danach “Datei/ Anfügen” und den dritten Teil laden usw. – bis man alle zusammen zu setzenden Filmteile eingelesen hat.

avijoin5

Wenn alle Teile geladen sind, dann wird mit “Datei/ Speichern” der komplette Film auf die Platte geschrieben.

avijoin6

Bitte beachten: Avidemux kennt (zumindest in der mir vorliegenden, portablen Version) kein “Speichern unter” und daher ist tunlichst ein von den einzelnen Filmteilen abweichender Ordner und auch möglichst ein abweichender Dateiname zu vergeben, um ein versehentliches Überschreiben definitiv auszuschließen.

avijoin7

Avidemux nimmt nun das Zusammenfügen und Speichern vor. Auch das beansprucht einige Zeit.

avijoin8

Das Ende des Joinens und Speicherns wird durch ein Meldungsfenster signalisiert. Avidemux kann jetzt beendet werden.

Im Anschluss empfiehlt es sich noch, den vollständigen Film bspw. mit VLC zu überprüfen, indem man sich die Stellen des Zusammenfügens damit genau anschaut. VLC gestattet ja ein entsprechendes Vorspulen. Normalerweise ist das Joinen mit Avidemux aber nahtlos gelungen. Filmschnipsel verketten? Das ist einfach bloß ein “Gewusst-wie”!

Eine Antwort auf Avidemux als Joiner

  • Jokerman sagt:

    Es funktioniert auch mit MP4. Allerdings als Muxer “MP4v2 Muxer” einstellen, “MP4 Muxer” hat zumindest bei mir nicht funktioniert. Zwar gibt es eine Warnung, wenn die Schnittstellen nicht genau auf einem Keyframe sitzen, aber ich habe beim Abspielen so gut wie nie Bildfehler gehabt.

Wetterwarnungen

News per RSS

Counterize

Seitenaufrufe: 1686184
Seitenaufrufe heute: 268
Letzte 7 Tage: 16062
Besucher online: 1

Dezember 2018
M D M D F S S
« Okt    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Social Media

free twitter buttons



Meine HP & Bücher