Vorab muss ich klarstellen, dass ich selbst kein WhatsApp benutze. Denn es war das Vorrecht der alten griechischen Götter, nicht jederzeit für jedermann erreichbar zu sein und dieses Vorrecht beanspruche ich auch für mich selbst. Aber meine Frau und meine Töchter verwenden WhatsApp. Wenn ich so mitkriege, wie die ständig irgendwelche Nachrichten darüber abfragen oder beantworten, dann bin ich froh, mich nicht von so einer Nerv-App abhängig gemacht zu haben. Aber wenn meine bessere Hälfte nicht mehr weiter weiß, dann muss ich ran. Deswegen musste ich mich auch notgedrungen so halbwegs in WhatsApp einarbeiten. Sympathischer hat mir das die App allerdings auch nicht gemacht.

Ich weiß nicht mehr, wer ihr WhatsApp auf ihrem alten Handy eingerichtet hatte, aber ich war’s definitiv nicht. Ich weiß nur, dass es nicht korrekt eingerichtet worden war, denn Fehlermeldungen seitens der Nerv-App waren an der Tagesordnung. Dann folgte der Sonnensturm vom 8. September 2017. Ich kann nicht beweisen, dass es damit zusammenhängt, vermute es aber, denn am gleichen Tag mussten zwei Diensthandys einem Hardreset unterzogen werden und das Handy meiner besseren Hälfte spielte endgültig nicht mehr mit: Etwas zuviele Zufälle am gleichen Datum! Jedenfalls oblag es mir, ihr ersatzweise mein altes und zwischenzeitlich repariertes Acer z630 einzurichten. Das Sichern der Kontaktliste von ihrem alten Galaxy S5mini habe ich mit MyPhoneExplorer (Client auf’s Handy und Server auf den PC; zur Bedienung vgl. HIER) ja im x-ten Anlauf gerade so noch hinbekommen, aber für ihre WhatsApp-Chats war’s das dann, denn binnen Rekordzeit ging mit dem Handy absolut gar nichts mehr. Und die automatische Chat-Sicherung war bei ihr nicht eingerichtet worden. Die Folge: Auf dem neu eingerichteten Handy waren die Chats weg.

Damit so etwas nicht wieder passiert, richtete ich ihr auf dem Acer WhatsApp neu ein – aber diesesmal mit Datensicherung. Dazu gibt’s unter Android mehrere Möglichkeiten. Drei davon halte ich für recht praktikabel und die will ich hier mal vorstellen, denn der Handywechsel kommt ja immer wieder mal vor. Bei zwei der drei Methoden (online und offline) wird die alte Rufnummer beibehalten und eine befasst sich mit dem Rufnummern- repektive Anbieterwechsel.

wasik1

wasik2

wasik3

Online-Sicherung: Die einfachste und problemloseste Variante betrifft die Verwendung des kostenlosen Google-Drive-Service unter Beibehaltung der bisherigen Rufnummer. Dazu ist auf dem ALTEN Handy WhatsApp zu starten und ganz vorne auf das Hauptbild der “Chats” zu gehen. Dort das Listensymbol und “Einstellungen” antippen. Hier “Chats” und “Chat-Backup” auswählen. “Google Drive Einstellungen/ Auf Google Drive sichern” antippen und in der erscheinenden Listbox “Täglich” aktivieren. Fortan sichert WhatsApp alle Chatverläufe automatisch nachts so zwischen 02:00 und 04:00 Uhr. Bei der Neuinstallation von WhatsApp auf dem NEUEN Handy (bzw. nach Hardreset des alten Handys auf dem gleichen Gerät) wird “Wiederherstellen” ausgewählt (wird bei vorhandener Datensicherung automatisch angeboten). Das ruft das Backup ab und der Datenverlust hält sich in Grenzen. Er umfasst lediglich den Zeitraum zwischen dem letzten Backup und der Neuinstallation. Aber: Je nach Chatumfang und eingebetteten Medien kann das Wiederherstellen ganz schön lange dauern! Deswegen sollte man das auch nur über WLAN machen.

wasik4

wasik5

Offline-Sicherung: Anstelle von Google Drive und auch unter Beibehaltung der bisherigen Rufnummer kann zudem eine Offline-Sicherung durchgeführt werden. Dazu ist das ALTE Smartphone per USB mit dem PC zu verbinden. Ggf. muss nach dem Anstöpseln erst runtergescrollt, auf “Gerät wird über USB aufgeladen” getippt und anschließend “Dateien übertragen” ausgewählt werden. Nun navigiert man mit dem Windows-Explorer zum (Daten-) Ordner “WhatsApp”, der je nach Installation auf dem Handyspeicher oder auf der SD-Karte liegt. Diesen Ordner anklicken. Wichtig ist darin der Unterordner “Databases”. Der wird zwecks Datensicherung 1:1 auf den PC kopiert. Oder aber – um neben dem Chatverlauf wirklich alles zu sichern – man kopiert gleich den Ordner “WhatsApp” 1:1 auf den PC (der eigentliche Programmordner von WhatsApp liegt ja auf dem Telefonspeicher). Auf dem NEUEN Smartphone wird nun WhatsApp installiert. Wieder per USB anstöpseln, ggf. zuerst die Datenübertragung aktivieren und den betreffenden (Daten-) Ordner suchen. Der wird nun 1:1 durch den zuvor gesicherten Ordner ersetzt. Im Anschluss – u. U. erst nach Handy-Neustart – erkennt die App die vorhandenen Speicher-Dateien. Diese Variante funktioniert zwar nicht automatisch wie die Online-Sicherung, doch mit ihr lässt sich die Gefahr eines Datenverlustes ausschließen.

Schließlich gibt es noch die Variante, bei der man nicht nur einen Handywechsel, sondern darüber hinaus – vielleicht aufgrund eines Anbieterwechsels – auch noch einen Rufnummernwechsel hat. Auch in diesem Fall ist die Datensicherung möglich, sofern ALTES und NEUES Handy aktiv sind. D. h. mit BEIDEN Geräten müssen Telefonate und SMS möglich sein. Auf dem neuen Gerät wird dazu unmittelbar nach der Installation von WhatsApp “Einstellungen” angetippt. Nun “Account” und “Nummer ändern” auswählen. Den darauf folgenden Hinweis überspringen und im folgenden Fenster OBEN die ALTE Smartphone-Nummer und UNTEN die NEUE Smartphone-Nummer eingeben. WhatsApp überträgt dann ALLE Profildaten, Chatverläufe, Medien usw. auf das NEUE Gerät und löscht alles auf dem Altgerät. Lediglich die Kontakte müssen dann noch manuell über den Rufnummernwechsel in Kenntnis gesetzt werden.

Und bei Systemwechsel? Bspw. von Android auf’s iPhone oder umgekehrt? Sorry, Leute, da muss ich euch enttäuschen … – aber dafür ist mir kein Datensicherungsverfahren bekannt! Ich bin mir nicht mal sicher, ob es dafür überhaupt eins gibt. Ach ja, nochwas: Es gibt selbstverständlich keinerlei Gewähr dafür, dass die o. e. Verfahren zur Datensicherung auch wirklich funktionieren, denn gerade bei defekten Altgeräten hat man es ja auch gar nicht mal so selten mit einem bemerkenswerten Eigenleben zu tun. Aber den Versuch ist es allemal wert!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*Das Captcha bitte eingeben!

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Letzte Kommentare

Wetterwarnungen

News per RSS

Counterize

Seitenaufrufe: 1198261
Seitenaufrufe heute: 184
Letzte 7 Tage: 5422
Besucher online: 2

Dezember 2017
M D M D F S S
« Nov    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Social Media

free twitter buttons



Meine HP & Bücher

Uhrzeit