So, und nun sind meine Chilis endgültig alle befallen – nämlich von Blattläusen und Weißer Fliege. Wo sind eigentlich die Marienkäfer in ihrer Funktion als Biokiller, wenn man sie mal wirklich braucht? Die letzten Blumenpott-Chilis drinnen in der Wohnung habe ich gestern entsorgt, nach der Noternte. Vor vier Tagen noch gar nichts und gestern klebte alles von dem Viehzeug. Ich möchte wirklich mal wissen, wo das herkommt! Vermutlich entsteht es durch permante Neuschöpfung quasi aus dem Nichts! Die beiden Kästen auf dem Balkon weisen auch Befall auf, aber bei den größeren Pflanzen hält sich der noch in Grenzen. Die kleinen Pflanzen dagegen sind zum Mikrobiotop mutiert. Egal, denn da sind zusammen ohnehin nur noch fünf Früchte dran, die sich angesichts der nasskalten Witterung schon seit über zwei Wochen beharrlich weigern, endlich abzureifen!

Was soll’s – denn probiere ich notfalls eben mal den Trick mit der Blumenvase aus. Keine Ahnung, ob der funktioniert. Dazu soll man den Ast der Pflanze, an dem sich die abreifende Frucht befindet, abschneiden und die Blätter entfernen. Anschließend in der Blumenvase in der Wohnung aufbewahren, bis die Frucht abgereift ist. Mal sehen, abwarten … Meine Vermutung: Das Abreifen vieler Früchte führt zur Schwächung dre Pflanze führt zur Anfälligkeit gegen Schädlinge. Kann das sein? Saatgut für die kommende Saison habe ich jedenfalls mehr als genug und außerdem soll es demnächst ja zur Abwechslung mal wieder etwas wärmer werden. Hier sind mal sieben Fotos von der Expedition in den Mikrokosmos. Die Blattläuse sind gerade mal einen Millimeter lang und die Weiße Fliege ist noch kleiner. Sorry, wenn die Aufnahmen nicht perfekt sind. Aber das ist mit dem Handy nebst Vorsatzlinse gemacht.

chb1

chb2

chb3

chb4

chb5

chb6

chb7

2 Antworten auf Chilibefall

  • elfina sagt:

    einen rat wegen des läusebefalls habe ich leider nicht, jedoch gelesen, dass man befallene pflanzen mit wasser und spüli begiessen soll, durch das spülmittel würden die läuse abglitschen.
    auch mir ist aufgefallen, dass die marienkäfer sich in diesem jahr rar gemacht haben.

    trotzdem eine gute ernte und lust aufs essen der chilis.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*Das Captcha bitte eingeben!

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Wetterwarnungen

News per RSS

Counterize

Seitenaufrufe: 1154683
Seitenaufrufe heute: 106
Letzte 7 Tage: 5246
Besucher online: 2

Oktober 2017
M D M D F S S
« Sep    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Social Media

free twitter buttons



Meine HP & Bücher

Uhrzeit