“Du kommst heim von der langen, anstrengenden Reise,
Schließt die Wohnungstür auf, gehst in die Küche und machst leise
Das Radio an, lässt dich auf einen Stuhl fall’n ganz benommen,
Du bist noch gar nicht so richtig angekommen.
Du blätterst in der Post, der Radiomann verspricht den Kids
Gebetsmühlenartig die größten Hits
Und die coolsten Oldies der letzten 200 Jahre …”
(aus: “Heimatlos” von Reinhard Mey)

Macht mal das Radio an. Was hört ihr? Irgendeinen Lieblingssender. Der bringt Musik aus einer bestimmten Richtung. Jeder Radiosender macht das. Wenn ihr also umschaltet, dann kommt ihr vom Regen in die Traufe. Im Grunde genommen sind das nämlich alles Spartensender. Eine Radiostation, die so einen richtigen Querbeet-Mix bringt, werdet ihr nur schwerlich finden. Und falls doch, dann achtet mal darauf, ob da wirklich alle Sparten vertreten sind. Genau das ist nämlich nicht der Fall! Einige Musiksparten fehlen immer. Immer handelt es sich um Songs, die man im weitesten Sinne als kritisch einstufen könnte: Eine subtile Form von Gehirnwäsche?

Kritische Songs sind immerhin dazu geeignet, die Menschen zum Nachdenken anzuregen. Doch das will ganz bestimmt keiner, denn wer nachdenkt, der beginnt irgendwann auch mal mit dem Hinterfragen und das nun könnte seinerseits ja in Veränderungen münden – bloß nicht! Deswegen immer schön alles so laufen lassen, wie man es gewohnt ist. Gewohnt ist man es ja auch, kritische Stimmen mundtot zu machen. So gesehen hat die Sache mit den o. e. Spartensendern dann ja auch durchaus ihre Berechtigung: Lieb’ Vaterland, magst ruhig sein! Da ich heute zuviel um die Ohren habe, um noch großartig zu Computern, habe ich mal etwas Musik aus der nie im Radio gespielten, kritischen Sparte rausgesucht. Das Stück nennt sich “Song For Our Age” und kommt von Inkubus Sukkubus.

Song For Our Age

We have known of a truth
And we have known of a life
And we have climbed to the top of the tree

And we have screamed of a brand new liberty
Come and join in the Song for our Age
For you’ve created the Song for our Age

Greed and misery abound
The old control must not reign
Now we are many who through the dark can see
In our future we can all choose to be free!

Eine Antwort auf Nur ein Liedchen …

  • Soeckchen sagt:

    Sind voll bekannt. Vom WGT, vom Amphi Festival in Köln, von der Nocturnal Culture Night … und durchs Independent Label “Out Of Line”.

    Sei froh, dass man solche Bands nicht im Mainstreamradio spielt. Das würde die Besonderheit dieser Musik nur zerstören.

Wetterwarnungen

News per RSS

Counterize

Seitenaufrufe: 1496324
Seitenaufrufe heute: 1595
Letzte 7 Tage: 18180
Besucher online: 3

September 2018
M D M D F S S
« Aug    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Social Media

free twitter buttons



Meine HP & Bücher