Für Android-Smartphones gibt es Apps wie Sand am Meer. Was man braucht, kann man – theoretisch jedenfalls – bei Google Play finden. Jedenfalls mit sehr viel Geduld und bis vor rund zwei Monaten, bevor Google das Seitendesign verändert hat. Jetzt hingegen findet man gar nichts mehr (OK, stimmt nicht so richtig – die angesagtesten Apps werden bei der Suche schon ausgegeben, doch sind die angesagtesten Apps nicht unbedingt das, was man braucht) und nicht mal mehr hinsichtlich der Berechtigungen kann man sich vorab informieren. Weil einfach nicht mehr alles angezeigt wird. Einen schlimmeren Rückschritt (oder eine fürchterlichere Kommerzialisierung bzw. Gängelung?) kann es m. E. kaum geben. OK, Schwamm drüber. Haben die so gemacht und wir müssen nun einmal damit leben.

Außerdem gibt es längst nicht für alles eine App – selbst dann nicht, wenn für das, was man gerade braucht, eine Internetseite existiert. Wäre es da nicht nützlich, solche Seiten im Smartphone-Browser als Bookmark abzulegen? Habe ich ausprobiert. Erwies sich als ausgesprochen ätzend, weil ich per Handy ebenso wie am Computer mit unterschiedlichen Browsern unterwegs bin: In welcher Bookmark-List steckt das doch gleich nochmal? Das Problem hatte ich am Rechner auch schon. Zumindest für Windows gibt’s da eine portable Freeware-Lösung, nämlich “Mahaf” (früher GWlinks genannt). Wäre schön, wenn so etwas in der Art auch für Smartphones verfügbar wäre. Ist es annäherungsweise. Nennt sich “Favorites” – bloß findet man diese durch und durch nützliche App nach dem o. e. Rückschritt von Google nicht. Sie wird bei der Suche einfach nicht mehr angezeigt!

Also, wie funktioniert “Favorites”? Wirklich total einfach. Man wählt in der App “Add Favorite”. Dann ein die Webseite beschreibendes Schlagwort eingeben (also bspw. “Gezeitenkalender”, “Busliniensuche” o. ä.) und das um die zugehörige URL der betreffenden Seite ergänzen. Abspeichern und fertig. Die App zeigt daraufhin eine Liste der Schlagwörter an. Kurz drauf tippen und es kommt die Abfrage, welchen Browser man dafür nehmen will. Den auswählen und die Internetseite wird geladen. Um einen Eintrag zu löschen parkt man einfach den Finger auf dem Schlagwort und es erfolgt eine Löschabfrage. Absolut simpel! Ein Manko allerdings gibt es. Die Liste der Schlagworte lässt sich nicht nach Kategorien oder alphabetisch oder so sortieren. Die Schlagworte werden gemäß der Häufigkeit ihrer Aufrufe angezeigt. Aber damit lässt es sich leben.

Eine Antwort auf Android: Die Favorites-App

  • Berlingonaut sagt:

    Wer Firefox als Browser nutzt, kann auch die eingebaute Sync- Funktion nutzen. Die macht das Gleiche, auch auf Smartphones. Und man kann für jedes Gerät festlegen, was synchronisiert werden soll, nur Favoriten oder auch Zugangsdaten und Passwörter. Das finde ich wichtig, denn man sollte seine Passwörter nie auf dem Smartphone oder Notebook speichern.

Wetterwarnungen

News per RSS

Counterize

Seitenaufrufe: 1413964
Seitenaufrufe heute: 60
Letzte 7 Tage: 5398
Besucher online: 1

August 2018
M D M D F S S
« Jul    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Social Media

free twitter buttons



Meine HP & Bücher

Uhrzeit