Heute erneut zehn Life Hacks – kleine Tipps und Tricks für den Alltag. Und wieder ist alles erprobt und für brauchbar befunden worden! Teil 17 der Trickkiste ist HIER zu finden. BTW: Da ich ja auch die Webseite der Siedlergemeinschaft Lauenau betreue, findet ihr da mit ein paar Tagen Verzögerung alle Tipps und Tricks auch nochmal – aber nach Sparten sortiert.

- Ein sicheres Password geht ganz einfach. Das bekommst du blitzschnell, wenn du auf die Uhr blickst und einen zur Uhrzeit passenden Begriff dahinter hängst, also bspw. sowas wie “0820ndr1nds” o. ä.

- Wenn du wissen willst, ob natürlich vorkommendes Wasser höchstwahrscheinlich frei von Giftstoffen ist, dann nimm’ ein Glas voll davon raus und setze Schlamm- oder Posthornschnecken aus dem nächstgelegenen Gewässer rein. Die verziehen sich umgehend in ihr Gehäuse. Sollten sie aber nach zehn bis fünfzehn Minuten immer noch keine Anstalten machen, ihr Gehäuse wieder verlassen zu wollen, dann kannst du davon ausgehen, dass das Wasser irgendwie belastet ist.

- Das Aroma von Mettwurst nimmt umso mehr zu, je härter die Wurst wird. Kauf’ dir eine bereits möglichst harte Mettwurst, entferne eine u. U. vorhandene Plastikverpackung und hänge die Wurst für mindestens einen Monat (max. sechs Monate) in einen trockenen, möglichst dunklen Kellerraum. Danach brauchst du zum Schneiden zwar eine Axt und kannst mit der Wurst Nägel in die Wand dreschen, aber das Aroma ist einmalig.

- Sollte dein Haarföhn zu heiß werden und merkwürdig riechen, dann liegt es oftmals an der ansaugseitig aufgesteckten und verstopften Kappe. Die abnehmen; die darin angesammelten Fussel rausspülen, Kappe trocknen und wieder aufsetzen und dann geht’s wieder. Andernfalls brennt das Gerät wegen zuwenig Luftdurchsatz irgendwann durch.

- Wenn du den Säuregrad (pH-Wert) deiner Gartenerde ermitteln willst, dann besorg’ dir aus der Aquarienhandlung ein einfaches pH-Mess-Set für Wasser. Anschließend nimmst du einen Esslöffel voll Gartenerde, rührst den in einen Liter Leitungswasser ein und lässt das Ganze gut absetzen (darf ruhig ein paar Tage dauern). Die Messung des pH-Wertes vom überstehenden Wasser gibt dir dann auch zugleich den pH-Wert deines Gartenbodens an.

- Jede Pflanze im Garten stellt bestimmte Ansprüche an den Boden, bei dem sich grundsätzlich Sand, Humus und Lehm unterscheiden lassen. Wenn du wissen willst, was du für einen Boden hast, dann nimm’ ein Einmachglas mit Wasser und gib’ eine Handvoll vom Boden hinein. Sand setzt sich schnell ab. Humus setzt sich nur langsam ab und wenn eine über lange Zeit stabile, trübe Brühe entsteht, dann handelt es sich um Lehm bzw. Löss.

- Holz im Außenbereich ist oftmals Futter für Holzwürmer. Aber: Schalungsholz vom Bau wird nicht befallen. Weil Holzwürmer (Klopfkäfer) keinen Appetit auf Zement haben. Holz kann daher mit Zementwasser sehr schnell sehr dauerhaft haltbar gemacht werden. Dazu einfach eine kleine Wanne aus Folie bauen, das Zementwasser vom Abspülen der Baugerätschaften darin auffangen und das Holz dort reinlegen. Wasser verdunsten lassen (währenddessen das Holz öfter mal umdrehen) und fertig.

- Ein einfaches Spray gegen Blattläuse erhält man, wenn man 300g Holunderblätter mit 300ml kochendem Wasser übergießt, 10 Minuten ziehen lässt, durch ein Kaffeefilter abfiltriert und darin noch 1/2 Teelöffel Schmierseife bzw. Flüssigseife auflöst. Abkühlen lassen und die befallenen Pflanzen damit täglich ein bis zwei Wochen lang besprühen. Sie wachsen dann auch besser.

- Mal angenommen, deine Brille beschlägt beim Autofahren ständig, was hundsgefährlich ist. Dann besorg’ dir von der Tanke deines Vertrauens Antibeschlagspray für die Windschutzscheibe und behandle die Brillengläser damit. Die Brille wird zwar weiterhin beschlagen, aber nicht mehr so oft und längst nicht mehr so stark.

- Wenn in deinem Nähkästchen die Nadeln durcheinander purzeln, dann leistet ein Überraschungsei sichere Abhilfe. Einfach die Verpackung vom Innenleben des Eis nehmen und in eine Seite ein passend zurecht geschnittenes Stück von einem beliebigen Haushalts- oder Reinigungsschwamm drücken. Da kann man jetzt alle Nähnadeln gesammelt reinstecken, so dass man sie wiederfindet. Deckel drauf und man kann sich auch nicht mehr in den Finger stechen, wenn man in das Nähkästchen fasst!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Wetterwarnungen

News per RSS

Counterize

Seitenaufrufe: 1372842
Seitenaufrufe heute: 764
Letzte 7 Tage: 6076
Besucher online: 1

Juni 2018
M D M D F S S
« Mai    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Social Media

free twitter buttons



Meine HP & Bücher

Uhrzeit