Man kann unseren Politikern zwar einiges vorwerfen, aber mangelnder Einsatz ist das sicherlich nicht! Denn sie setzen sich durchaus ein, engagieren sich sogar. Jeder Einzelne! Und zwar für die “Insel”, auf der sie selbst gerade leben. Die Entfremdung und Realitätsferne zur eigenen Bevölkerung ist die logische Folge davon. Klar, da werden vor den Wahlen immer wieder markige Worte abgesondert. Aber könnte es nicht vielleicht sein, dass die sich aus dem Hörensagen von dritter oder gar vierter Seite speisen? Ich meine, kein Politiker wird seinen Lebensabend durch das Sammeln von Pfandflaschen finanzieren müssen. Es muss von den Herren und Damen “Diäten- und Nebeneinkünfte-Millionären” auch keiner mit 300 oder 400 Euro Rente bzw. H4 auskommen. Ich wette sogar, dass die das gar nicht könnten, weil derartige Beträge für die Peanuts sind! Aber dennoch sind es exakt diese Herrschaften, die uns hier unten vorschreiben, wie wir leben sollen. Es sind auch eben diese Herrschaften, die nur auf Zahlen starren und die niemals den Patienten sehen, wie er mangels Pflegemöglichkeiten langsam aber sicher auf Raten krepiert. Und spätestens an der Stelle angelangt frage ich mich ernsthaft: Wozu brauchen wir eigentlich solche Herrschaften? Teil 357 dieser Meldungen ist HIER zu finden.

mel358a

- Hartz IV – Armut per Gesetz?
Ja, allemal, vorsätzlich und beabsichtigt – wenn man das eben mal NICHT schönrechnet!

- Sie verdient 80 Euro pro Monat. Rentnerin wird Grundsicherung wegen Mini-Lohn gekürzt
Hmm… – kann es sein, dass der größte Feind unserer so genannten “Volksvertreter” die eigene Bevölkerung ist?

- Strategien gegen steigende Altersarmut: Alt sein, arm sein?
Ja, einfach mal über den Tellerrand gucken. Aber das ist offensichtlich bereits viel zuviel verlangt!

- Pflegealltag in deutschen Kliniken: “Es regiert der Wahnsinn”
Wenn in Kliniken gespart wird, dann ist immer zuallererst das Pflegepersonal betroffen. Es gibt Patienten, die versuchen, Rettungskräfte zu bestechen um nicht in diese oder jene Klinik gebracht zu werden. Und es gibt Kliniken, die im Ruf stehen, durch ihre Hilfsleistung aktive Sterbehilfe zu leisten. Allerdings suchen unsere für Gesundheit verantwortlichen Politiker derartige Kliniken offensichtlich niemals auf. Sonst hätten wir vermutlich auch weniger Politiker.

- CDU-Politiker gibt Pflegekräften Mitschuld am Nachwuchsmangel
Den Herrn würde ich liebend gerne mal in der Praxis der täglichen Pflege erleben!

- Sahra Wagenknecht im Interview über Soziale Gerechtigkeit und die Große Koalition
Einfach nur mal lesen und drüber nachdenken … Ganz besonders interessant dabei: Der Beitrag war zuerst mit “Sie kaufen sich Politik” übertitelt.

- Wasser predigen aber Wein trinken – Vorstandsgehälter der Hilfsorganisationen
Zahlen von 2015, nur mal so. Und immer dran denken: Wer spendet, der tut anderen etwas Gutes! Ganz besonders aber offensichtlich gewissen anderen. :(

- Auf in den Überwachungsstaat: So gefährlich ist Amazons Krankenversicherung für uns
Das zeigt, in welch’ schauerliche Richtung die Reise geht. Und irgendwann wird es dann aufgrund der Daten von irgendeiner so genannten Fitness-App sicherlich heißen: Selbstverschuldet – das übernehmen wir nicht. Dann ist es keine Kontrolle mehr. Dann ist es Zwang. Der moderne Sklave hängt am Handy!

- Hört auf damit, die Demokratie zu strapazieren!
Eine Zwischenüberschrift in diesem Beitrag lautet “Deutschland läuft auf Autopilot”. Ja, stimmt auffallend. Belegt das nicht, wie “dringend” wir eine Weiter-So-ReGIERung benötigen?

- EU: Auf eine neoliberale Politik festgenagelt
Vor allem These Nr. 7 ist lesenswert, denn keine andere These belegt so deutlich, dass wir eine EU, wie wir sie heute haben, nicht brauchen!

mel358b

Eine Antwort auf Meldungen S. 17ff (358)

  • elfina sagt:

    einige der artikel habe ich mit interesse gelesen.
    auch den artikel mit interview von frau wagenknecht.

    wagenknecht hat mit allen gemachten aussagen im artikel recht.
    vor allen warum die spd auf dem absteigenden ast wohl bald unter die 5 prozent hürde fallen wird (meine worte) nämlich seit schröders agenda 2010.

    leider begreift das in der spd niemand.

    kaum vorzustellen als wir 2004 die damalige wasg im ort vorstellten, sagte nach schluß der veranstaltung ein altgedientes mitglied der örtlichen spd, statt eine neue linken partei zu gründen, sollten wir helfen die spd zu reformieren.

    damals war ich mir der tragweite seiner aussage nicht voll bewusst doch heute schon.
    da werden auch keine engagierten jusos die spd retten können, denn der fisch stinkt vom kopf her, sprich bei den oberen der partei.

    zudem können wir nur noch auf das ende der sozialdemokraten warten.
    und dass die afd, die die spd in der jüngsten umfrage überholt hat, auch die cdu hinter sich lässt.

    im deutschen ärzteblatt war vor wenigen wochen zu lesen, das die herren doktoren darüber diskutieren jemanden für seine krankheit in die verantwortung zu nehmen, dh. den raucher für seinen lungenkrebs, den couchpotato für die arthrose in den gelenken etc.

    da kommt amazon mit seiner neuen krankenkasse gerade recht.

Wetterwarnungen

News per RSS

Counterize

Seitenaufrufe: 1396069
Seitenaufrufe heute: 279
Letzte 7 Tage: 5133
Besucher online: 1

Juli 2018
M D M D F S S
« Jun    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Social Media

free twitter buttons



Meine HP & Bücher

Uhrzeit