Kalt, kalt, kalt! Trotzdem war die Sonne am Nachmittag zu verlockend. Folglich machte ich einen kleinen Rundgang, unten an der Aue und zwischen den Feldern entlang. Der eisige Wind biss dabei doch ganz gehörig. Eigentlich hatte ich beabsichtigt, Eisgebilde abzulichten (was ich auch tat), aber dabei kam mir noch was anderes vor die Kamera – nämlich ein fröstelnder Graureiher. Den habe ich auch gleich noch mitgenommen. So rein fototechnisch, versteht sich. Das Ranpirschen klappte ganz gut und so bemerkte er mich erst recht spät und ich konnte ihm ziemlich dicht auf die Pelle – pardon, auf’s Federkleid – rücken, bevor er Reißaus nahm. Leider hat es nicht geklappt, den Vogel im Flug abzulichten. Dafür war entweder er zu schnell oder ich zu langsam bzw. zu durchgefroren. Aber sieben Aufnahmen sind’s doch noch geworden. Als dann eine Spaziergängrin mit ihrem Hund vorbei kam, da suchte der Reiher endgültig das Weite. Draufklicken zur Großdarstellung in einem separaten Tab!

froerei1

froerei2

froerei3

froerei4

froerei5

froerei6

froerei7

Eine Antwort auf Fröstelnder Reiher

  • JM sagt:

    Ich bin vor etwa 10 Jahren mit der Tochter zum Schlittschuhlaufen gewesen, bei minus 10 Grad. Der Mühlteich hatte einen Zu- und einen Abfluss, beide auf einer Seite, so dass das Eis auf der gegenüberliegenden Seite fest genug war. Am Zufluss stand nun ein Reiher bis zum A… im Wasser. Klar, das Wasser war etwa 10 Grad wärmer als draußen die Luft. Ganz schön clever von dem Vogel!

Wetterwarnungen

News per RSS

Counterize

Seitenaufrufe: 1487832
Seitenaufrufe heute: 501
Letzte 7 Tage: 16413
Besucher online: 2

September 2018
M D M D F S S
« Aug    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Social Media

free twitter buttons



Meine HP & Bücher