Warum machst du kein Blog nur über Rezepte? Oder nur über Fotografie, Freeware, Hardwaretests, H4 und Jobcenter, Politik, Tiere, Basteln, Musik, Gesellschaft, Reiseberichte, Synästhesie usw.? Das sind Fragen, die mir immer mal wieder gestellt worden sind und auch noch gestellt werden. Simple Antwort: Ich bin einfach zu faul um mehrere, themenbezogene Blogs zu betreiben, denn das real life gibt’s ja auch noch und das geht vor. Doch das ist nur die eine Seite der Medaille. Die andere Seite sieht nämlich so aus, dass ich die Auffassung vertrete, eine geeignete Mischung von allem liefert auch jedem potenziell interessierten Leser etwas. Wie bei einer Illustrierten.

Ich schreibe über das, was mich persönlich interessiert und von dem ich annehme, dass es auch für meine Leser von Interesse sein könnte. Das ist normalerweise nicht das, was uns die Medien als wichtig und megaangesagt verkaufen wollen. Macht nichts. Wer Mediengewäsch lesen will, der kann ja weiterklicken. Bspw. zur BLÖD, um sich seine Meinung machen zu lassen. Es hat Personen gegeben, die mich auf ziemlich pampige Art gefragt haben, wer mich für dieses Blog bezahlen würde – und ob das Moskau wäre? Nein. Ich erhalte von niemandem Geld dafür, denn dies ist ein rein privates Blog. Wenn ich überhaupt mal eine gewisse Entlohnung bekomme, dann für einen im Auftrag geschriebenen Werbebeitrag (der grundsätzlich immer als solcher gekennzeichnet ist) und dabei besteht die Entlohnung normalerweise aus einer kostenlosen Warenprobe, die ich zu testen habe und hinterher behalten kann. Mir ist auch schon öfter Zensur vorgeworfen worden. Dazu möchte ich folgendes sagen: Ich veröffentliche kritische Kommentare, die sich nicht mit meinen eigenen Ansichten decken. Abweichende Meinungen werden respektiert. Damit habe ich keinerlei Problem. Hingegen lösche ich Kommentare, die nichts mit der Sache zu tun haben bzw. die vulgäre Beschimpfungen beinhalten, rigoros. Denn dieses Blog ist nicht dazu gedacht, dass intellektuelle Amöben ihren Frust abladen können: Don’t feed the trolls!

Die Besucherzahlen scheinen mir bei der o. e. Mischung von Themen Recht zu geben. Was hier zu lesen ist, das stellt immer meine ganz persönliche Meinung dar. Die darf ich nach Art. 5 GG (noch) äußern. Es handelt sich nicht um die Meinung der Mehrheit, denn spätestens die durchaus massiven Versuche des Jobcenters zum vorsätzlichen Zerstören meiner Familie sowie um mich mit allen Mitteln mundtot zu machen haben mir die Augen dahingehend geöffnet, was hier wirklich abgeht. Insofern beinhaltet dieses Blog auch Berichte von “ganz unten”, die oftmals im krassen Gegensatz zur Hochglanzoberfläche unserer Massenmedien stehen. Ich kratze nicht nur an dieser geheiligten Oberfläche, sondern ich stochere zudem noch in der Wunde herum und wühle im Dreck!

Warum und seit wann blogge ich? Das “Warum” ist leicht zu erklären. Ich habe im Verlauf meines Lebens Erfahrungen gemacht, sowohl positiver wie auch negativer Natur. Die letztgenannten Erfahrungen haben mich – insbesondere “denen da oben” gegenüber – äußerst kritisch und misstrauisch werden lassen. Ich gebe in diesem Blog beide Arten von Erfahrungen weiter, um andere dazu zu animieren, einmal über die vorherrschenden Verhältnisse nachzudenken. Damit die auch kritisch werden. Kritsche, hinterfragende Menschen sind nämlich weitaus mehr als nur “Stimmvieh”. Veränderung fängt immer mit Außenseitern, mit Querdenkern, an. Daher betrachte ich jeden einzelnen Menschen, der aufgrund des Lesens in meinem Blog vielleicht anfängt, die Märchen, die ihm tagtäglich aufgetischt werden, infrage zu stellen, als kleinen Sieg. Wir müssen noch viel, viel mehr werden, damit sich die Verhältnisse verbessern! Und verbessern können sie sich tatsächlich. Denn es war schon mal besser. Warum sollte es nicht wieder so sein?

Seit wann ich blogge und versuche, die Menschen nachdenklicher werden zu lassen, kann ich gar nicht mal genau sagen. Das liegt sicherlich schon über ein Jahrzehnt zurück. Es begann mit einem Blog-Anbieter und einem CMS, welches nicht sonderlich betriebssicher war. Es folgte aufgrund der unausgereiften Technik die Phase eines selbstgebastelten Blog-Systems auf DHTML-Grundlage, bis mir der Speicherplatz ausging. Vom 01.09.2009 bis zum 16.08.2013 betrieb ich den Vorläufer “Quergedacht! v2.0″ bei Blog.de. Bis zum Verkauf von Blog.de an einen neuen Besitzer gab es keinerlei Probleme. Im Anschluss an den Verkauf jedoch traten massive, technische Schwierigkeiten auf. Die ließ ich mir zähneknirschend noch gefallen. Nur mochten die neuen Besitzer von Blog.de wohl keine kritischen Äußerungen. So wurde ich ob kritischer Beiträge mehrfach angemahnt, auch kam es zur ganz unverblümten Zensur (in Form von Löschung) einiger Beiträge.

Das schmeckte mir nicht. Als ich nicht nachgab, da drohte man mir mit Blog-Löschung und schrieb mir vor, welche Themen ich künftig zu meiden hätte. Am Ende wäre ein rosarotes Weichspül-Kuschelblog als Werbeträger übrig geblieben. Noch mehr Druck wurde ausgeübt, als private Freundeseinträge und PNs aus besagtem Blog öffentlich bei Facebook erschienen, dort eingestellt von dritter Seite: Cyberwar im Kleinen! Nicht mein Ding – und ich zog die Notbremse, indem ich “Quergedacht! v2.0″ nicht mehr weiterführte.

Sattdessen bot mir Soeckchen an, ein neues Blog auf WP-Basis zu bauen, damit ich weitermachen konnte. Dafür bedanke ich mich recht herzlich! Dieses Blog “Quergedacht! v3.0″ startete daraufhin als Fortsetzung und Neuanfang zeitgleich am 16.08.2013 – jetzt aber auf einem schweizer Server liegend. “Quergedacht! v3.0″ setzt “Quergedacht! v2.0″ nahtlos fort. Nur, wie ich stark hoffe, ohne Zensur seitens des Blog-Hosters. Eines jedenfalls ist mir durchaus klar geworden: Wer mit der Herde läuft, muss immer Ärschen folgen. Doch wer das nicht tut, der hat es schwer. Ich bevorzuge dennoch die zweite Variante. Damit ich mir morgens vor dem Spiegel noch ins Gesicht sehen kann. Weil: Menschen, die ein so dickes Fell haben, dass sie auch ohne Rückgrat noch stehen können, haben wir schon viel zuviele!

Eine Antwort auf Dieses Blog

  • Soeckchen sagt:

    Ich habs gerne gemacht. Vor allem gefiel mir vor fast 2 Jahren, dass ich es schaffte, ein Layout nahe zu zu kopieren. :-)

    Das sind immer die typischen Fragen. “Warum schreibst nich über dies? Über das?”

    Ich sag immer wer was zu sagen hat, was andere lesen sollen, muss sein eigenes Blog machen.

    Ja mit WP hast Du auch viel mehr Möglichkeiten und ich habs wirklich sehr gerne gemacht.

    Was die Leute betrifft, die sich gerne aufregen und dann mit sinnlosen Anschuldingungen kommen (“Wirst Du von Moskau bezahlt”) beweisen nur, dass bei ihnen die Gehirnwäsche bereits bestens funktionierte. Doch solche Subjekte werden in einem Albtraum erwachen und weder ein noch aus kennen und hilflos nach Mama und Papa rufen. Schon allein so ‘ne Frage: “Wirst du von Moskau bezahlt?”, ist sowas von lächerlich. Hätte man Ali Ben Abdul Rantamplan statt Putin zum “Schurken” erklärt, würden die ihre Frage anders stellen. Totale Mitläufer, DSDS-Gucker, Mainstreamer, Schneesieber, Beckenrandschwimmer. Anders kann man das nicht nennen. Alle Anfeindungen von solchen Leuten, beweisen nur wie unzufrieden sie mit ihrem Leben sind. Denn insgeheim bewundern sie Querdenker, Quertreiber, Querulanten, weil sie sich selber nichts trauen. Und die Frage stellt sich, wenn sie Blogs wie dieses nicht mögen, die dann doch hier ihre vollkommen falsche Meinung vertreten wollen und dieses Blog lesen. Kann es sein, dass es sehr nahe liegt, dass sie selbst mit den Zuständen nicht zufrieden sind, sich das aber nicht trauen, offen zu sagen und dann hier so tun, als wären sie auf Seiten des Mainstream? Denn immerhin lesen sie ja hier und wenn es sie “ankotzt”, warum tun sie es dann? Wem es nicht passt, soll doch die geistigen Hirnschisse aus den Häusern Burda, Bertelsmann und Springer lesen. Die Deutschen sind keine Weltmeister, sie waren auch nie Papst und sie sind auch nicht auch nicht Zahlmeister Euopas. Sie sind lediglich ein Volk von Egoisten, Schleimscheissern, Obrigkeitshörigen, Arbeitsfetischisten und Idioten, die des Denkens unfähig sind. Helden vor dem Feind, aber glänzend durch Mangel an Zivilcourage.

    Ich wurde mal gefragt, wieso ich nur Musik für Menschen aus der schwarzen und Independent-Szene produziere und ich doch bei Musik für die Masse eher und mehr Geld verdienen würde. Darauf antwortete ich wortwörtlich: “Weil mir Leute wie du [gemeint war der Fragesteller] schon immer gewaltig auf den Zeiger gingen!”

    Schau Dir doch mal diese Mainstreamer an. Sie kleiden sich einheitlich – wollen aber individuell sein. Sie hören Musik von Helene Fischer, weil die “angesagt” ist und “alle” hören – wollen aber individuell sein. Sie kaufen jeden Dreck, weil den “alle” kaufen – wollen aber individuell sein. Geh in in ihre Wohnungen und Du wirst sehen, dass überall der gleiche Scheissdreck steht und nahezu identisch eingerichtet ist. Aber sie sehen sich selbst als Individualisten. Das sind alles ganz kleine miese Zombies, die in ihrer Matrix leben und ganz genau wissen, dass sie nur einer Illusion aufsitzen, aber dieses Leben in dieser Matrix ist eben bequem wenn es auch nicht die Wahrheit ist. Die leben lieber eine Lüge, als der Wahrheit ins Gesicht zu sehen. Genau derselbe Menschenschlag war es auch, der den Nazis den Massenmord ermöglichte und legitimierte und heute auch wieder Unrecht zulässt. Die wahren Nazis, Menschenschinder und Massenmörder sind all diejenigen, die obrigkeitshörig der manipulierten Masse folgen, denn ohne diese Trottel und Feiglinge könnten Unrecht, Ausbeutung, Mord und Krieg nie geschehen. Sie sind die wahren Verbrecher oder zumindest Handlanger bzw. Komplizen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*Das Captcha bitte eingeben!

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>