Gestern, als der Schneesturm etwas nachließ, da schaufelte ich mit beständig nachlassender Begeisterung die ersten zehn Zentimeter von dem schweren, gefrierenden, matschigen, weißen Zeug weg. Jedenfalls so weit, bis man Bürgersteig, Einfahrt und Hof wieder durchqueren bzw. befahren konnte. Allerdings war die Schneepause nur von kurzer Dauer und die nächsten zehn bis zwanzig Zentimeter folgten umgehend, außerdem wehte es wie sonstwas. Unsere Sat-Schüssel ist dabei im Schnee erstickt, aber ich hatte im Dunkeln keinen Bock mehr, die noch frei zu machen. Blieb die Glotze eben aus – die bringen eh’ nur Dreck! Insgesamt jedenfalls sollen es lt. Polizeiangaben über 700 Unfälle gewesen sein – es lebe der Club der begeisterten Sommerreifenfanatiker! – und den Vogel dabei schoss wohl der Reisebus ab, der den Dauerstau auf der A2 bei Lauenau (also die größte Sehenswürdigkeit meines Wohnortes) umfahren wollte. Im DRK-Jargon nennt man das MANV, was für “Massenanfall von Verletzten” steht.

Endlich mal Schnee, wie schön – oder auch nicht! Wir haben die zweithöchste Warnstufe für Starkschneefall, für Verwehungen und für Sturm bis Windstärke 9. Zusammengerechnet nennt man das wohl Schneesturm. Früher, im Harz, da war ich das ja gewohnt. Da standen wir als Kinder ja auch schon auf Langlaufbrettern, bevor wir richtig laufen gelernt hatten – so gewöhnt man sich nämlich an’s Fallen. Aber hier im Schaumburger Land? Da kommt doch Freude auf! Kann ich also nachher, wenn’s denn mal nachgelassen hat (falls es nachlassen sollte) meine Polarausrüstung rauskramen und anschließend schaufeln bis mir die Arme abfallen. Anschließend soll es dann lt. Wettergerücht zur Abwechslung mal noch viel mehr Schnee geben. Ich kann’s kaum erwarten, grrrr… Sommer ist einfacher, echt jetzt – so mit Pina Colada am Strand unter Palmen … Fünf Aufnahmen vom Mistwetter. Draufklicken zur Großdarstellung in einem separaten Tab.

vorschwa

Zugegeben, ich habe einen leicht schwarzen Humor. Auch in der Adventszeit. Deswegen kann ich mit den vielen, vielen Weihnachtsfilmchen, die z. Zt. zwecks Leuteverdummung in der Berieselungsmaschine laufen, auch nicht anfangen. Kürzlich jedoch kam da ein Weihnachtsfilm, der sogar meine etwas morbide Art von Humor traf. Das war “Rare Exports – Eine Weihnachtsgeschichte“. Mit Wichteln, auf deren Zähne ein bengalischer Tiger neidisch wäre. Kam als Horrorgroteske natürlich ziemlich spät, um die Kinder nicht zu verschrecken. Das war so ein Filmchen aus der Kategorie “John Carpenter meets Aki Kaurismäki” zum weihnachtlichen Schlachtfest und der “Santa From Hell” war wirklich sehr böööse … – und hatte so absolut gar nichts vom Coca-Cola-Männchen. Dafür eher was von Alien. Bei der Gelegenheit fiel mir eine Weihnachtsgeschichte ein – eine Verschwörungstheorie! – die ich irgendwo mal gefunden und abgespeichert habe. Die will ich euch natürlich nicht vorenthalten und sie passt in gewisser Weise auch zum zweiten Advent!
_______________________

Hab’ da mal wieder was ausprobiert. Kam so: Vor längerer Zeit hatte ich im Web ein Foto gesehen und seitdem spukte mir so eine Idee im Hinterkopf rum. Heute nun hatten wir im Kühlschrank Bratwurst und Kartoffelsalat, beides mit nicht mehr wirklich lange TÜV. Das Zeug musste also weg. Eine gute Gelegenheit, um meine Idee mal auszuprobieren. Kinder spielen mit dem Essen und ehemalige Chemiker – na ja, die experimentieren eben mit dem Essen! Das Ergebnis ist die geschmacklich aufgewertete Bratwurst. Fangen wir aber zuerst mal mit etwas Chemie an.

Wissenschaft ist nach m. M. ein Streben nach Erkenntnis, das Wissen schafft. Viele Menschen heutzutage werden durch die rasch fortschreitenden, wissenschaftlichen Erkenntnisse überfordert. Sie ersetzen Wissenschaft dann durch Glauben. Ein Irrweg, wie ich meine, denn allein durch Glauben lässt sich bspw. kein zerstörtes Ökosystem renaturieren. Wir sollten daher gerade im Bereich der Bildung mehr für die Fachbereiche, die zum Schaffen von Wissen dienen, tun. Das sind insbesondere Chemie, Physik, Biologie und Geographie. Vor allem aber sollten wir das interdisziplinär angehen! Nur leider – glauben die Leute offenbar, dass derartige (Er)Kenntnisse eher nebensächlich sind. Teil 53 der Science News ist HIER zu finden.

Am 16.11.2017 lief auf 3sat eine hochinteressante Doku mit dem Titel “Das Erdzeitalter des Menschen“. Im Verlauf dieser Sendung wurde sinngemäß gesagt, dass unseren Städten in der Zukunft nur noch zwei Alternativen bleiben. Entweder sie werden grün und nachhaltig mit draußen gehaltenem Individualverkehr oder aber sie werden zu Luxustürmen, umgeben von Slums. Es ist wirklich nicht schwer, zu so einem Schluss zu gelangen und folglich hatte ich eine ähnliche Überlegung auch schon, doch das liegt lange zurück. Das war am 02.11.2009, denn seinerzeit erschien die SF-Geschichte “Der Bruder” in meinem alten Blog. Viel später, nämlich im Mai 2013, fand die Story Eingang in mein eBook “Gestern. Heute. Morgen.“, das ich ja HIER kürzlich erst erwähnt habe (eine weitere Leseprobe aus dem Buch ist HIER zu finden). Jedenfalls: Als ich mir die 3sat-Sendung anschaute, da fiel mir ein, dass die Story irgendwie immer noch aktuell ist und ich sie hier noch nicht gebracht habe. Deswegen erscheint sie heute quasi als Wiederveröffentlichung: Viel Spaß beim Lesen!
________________________________

dgeg1

Deutschland geht es gut!”, so sagte einmal unser aller Kanzlerin. Das ist nicht von der Hand zu weisen, denn einem Teil unserer Bevölkerung geht es wirklich gut. Sehr gut sogar! Nämlich rund einem Zehntel oder einem Hundertstel, je nachdem, wo man die Grenze ansetzen will. Die überwältigende Mehrheit aber muss sich mit einer doch eher traurigen Realität herumschlagen. Betrachten wir diese Realität einmal, denn das sich seinem Ende zuneigende Jahr 2017 liefert einen schönen Anlass für so eine kleine, auszugsweise Bilanz.

- Wir haben eine überbordende Kinderarmut. Was allerdings kein Wunder ist, wenn Lohndumping zur neuen Tugend erhoben wird und den Eltern kein Geld mehr bleibt.

Letzte Kommentare

Wetterwarnungen

News per RSS

Counterize

Seitenaufrufe: 1200944
Seitenaufrufe heute: 16
Letzte 7 Tage: 6075
Besucher online: 0

Dezember 2017
M D M D F S S
« Nov    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Social Media

free twitter buttons



Meine HP & Bücher

Uhrzeit