ki

Dual-Use-Probleme – das ist, wenn etwas missbräuchlich verwendet werden kann. Beispiel Hammer: Man kann ihn verwenden, um einen Nagel in die Wand zu schlagen. Man kann damit aber auch jemandem den Kopf einschlagen. Beispiel Jagdgewehr: Man kann es zur Jagd auf die künftige Nahrung benutzen. Man kann damit aber auch jemanden erschießen. Derartige Dual-Use-Probleme sind für uns unschwer vorstellbar, weil man sie mit ganz bestimmten, fass- und sichtbaren Gegenständen – hier der Hammer und das Jagdgewehr – in Verbindung bringt. Doch was ist, wenn der Gegenstand nicht fassbar und nicht sichtbar ist? Nehmen wir dazu als Beispiel mal das Jackson-Ramshaw-Experiment aus dem Jahr 2001. Zwecks Ungezieferbekämpfung wurde ein Mäusepockenvirus um das Interleukin-4-Gen (IL-4) ergänzt. Resultat: Letalität 100%, selbst bei den geimpften Tieren. Und wenn das ein skrupelloser Irrer mit einem Humanvirus täte? Doch derartige Risiken werden verdrängt. Weil sie nicht sicht- und nicht fassbar sind.

ehfall

Der deutsche Michel: Ein hoffnungsloser Fall! Er lebt in einer Realsatire und genießt das offenbar auch noch. Mein vor vielen Jahren verstorbener Vater sagte mal zu mir: “Der Deutsche braucht Schläge, damit er zur Arbeit geht. Und auf der Arbeit bettelt er um noch mehr Schläge, damit er weiß, dass sich andere um ihn kümmern.” Er hat Recht gehabt. Denn was erleben wir gerade?

- Die Regierung will H4 für unter 50jährige abschaffen. Die Rente für über 60jährige ist de facto bereits abgeschafft. Und für die verbleibenden Menschen zwischen 50 und 60 schafft man die Notfallambulanzen ab. Genialer Plan, wirklich!

Oh Mann, immer nur Maloche-Garten-Pflege und Maloche-Garten-Pflege. Seit drei Wochen schon. Seit drei Wochen ohne Auszeit. Die habe ich mir am Vormittag genommen, und zwar unmittelbar nach dem Frühstück. Es soll ja nachmittags schauerliche Gewitter geben und morgens schien noch die Sonne, also nichts wie weg! Das Ziel war “mein” Waldteich. Natürlich gehört der nicht mir. Aber er ist eines meiner bevorzugten Ziele, denn da hat man wirklich eine geradezu traumhafte Ruhe. Vom Wanderweg aus ist der Teich nicht einsehbar. Die meisten Leute wissen nicht mal, dass es ihn gibt und das ist auch gut so! Was der aufmerksame Beobachter vielleicht erblickt, ist ein unscheinbareer Trampelpfad, der ins Unterholz führt. Dem muss man nur ungefähr fünfzig Meter folgen. Das ist alles. Menschen trifft man da am Teich fast nie. Und wenn, dann bestenfalls mal ein paar einheimische Eingeweihte oder Naturfotografen. Heute hatte ich meine Ruhe und die habe ich genossen! Die Kröten sind jetzt schon wieder weg. An ihre Stelle sind die Frösche getreten. Es ist wirklich bemerkenswert, wie unglaublich grün der Wald in so vergleichsweise kurzer Zeit geworden ist. Hier sind mal ein paar Aufnahmen von der Tour. Draufklicken zur Großdarstellung in einem separaten Tab!

Nur mal so ein kleiner Bildbearbeitungstipp zwischen Tür und Angel: Mitunter zeigen Fotos einen hässlichen Gelbstich. Das geschieht beim Fotografieren unter Kunstlicht oder wenn Licht durch Vorhang bzw. Gardine oder durch ein Zeltdach fällt.

gelbbes1

Der lässt sich recht einfach beseitigen und welches Grafikprogramm ihr dazu nehmt, ist eigentlich ziemlich egal. Denn die Möglichkeit zur Korrektur von Rot, Grün und Blau bieten die so ziemlich alle – entweder über Schieberegler oder aber über die Farbkurven. Bloß fehlt eben ein Regler für Gelb. Das ist aber kein Problem, denn in dem Farbraum, den Fotos verwenden, wird Gelb zusammengemischt.

gelbbes2

sfmga

Für die Liebhaber von wirklich guter Science Fiction, kurz SF genannt, hätte ich hier mal einen brandheißen Lesetipp. Bloß: Wie und wo anfangen? OK, gehen wir mal gaaanz weit zurück. Da gab es 1938 ein Aufsehen (und Massenpanik) erregendes Hörspiel mit dem Titel “The War Of The Worlds” nach dem gleichnamigen Roman von H. G. Wells aus dem Jahr 1898. Sowohl im Roman wie auch im Hörspiel ging es um Aliens, welche die Erde zwecks Invasion angreifen. Diese Thematik beherrschte die SF noch bis zum Ende der 1960er Jahre. Heute wissen wir, dass auch Aliens an Einsteins Relativitätstheorie scheitern würden und aufgrund der Naturgesetze in unserem Universum die Lichtgeschwindigkeit nicht überschreiten können. Die einzig mögliche Variante davon stellt der lt. NASA denkbare Warp-Antrieb dar, doch wäre dessen Energieverbrauch zum Erzeugen einer eigenen Raum-Zeit-Blase so exorbitant hoch, dass jede Invasionsabsicht hinsichtlich eines fremden Planeten von vornherein zum Scheitern verurteilt ist. Wir dürfen uns daher mit Blick auf böswillige Aliens in Sicherheit wiegen: Sie werden uns in Ruhe lassen, weil man, um Materie auf Lichtgeschwindigkeit beschleunigen zu können, unendliche Energie benötigt.

zw1chili0

Heute war die erste Ernte und daher ist es wohl mal an der Zeit, einen kleinen Zwischenstand hinsichtlich meiner diesjährigen Chilizucht zu präsentieren. Nicht alle Zuchtversuche haben hingehauen, aber drei davon sehen doch recht vielversprechend aus. Ich züchte dabei keine Reinsorten, sondern vielmehr nur das Zeug, was man immer mal so nebenbei wegmampfen oder an’s Essen kippen kann. Bei der Erde handelt es sich (wie schon im letzten Jahr, weil ich damit die besten Erfolge erzielen konnte) um eine 1:1-Mischung von Blumen- und Kompostererde. Während des Winterhalbjahres erfolgt die Aufbewahrung drinnen auf Fensterbänken. Nach draußen kommen die Chilis erst nach den Eisheiligen u. d. h. nach dem 16. Mai. Vorher wäre es Mord an den Pflanzen.

evdessert

Da war auf Arte diese Sendung über Ibiza, in der ein Rezept kurz erwähnt wurde – und ich dachte: Das muss ich unbedingt mal ausprobieren! Das Ganze hat nur zwei Zutaten, nämlich Erdbeeren und frischgepressten Orangensaft (oder – ausprobiert! – alternativ Mutilvitaminsaft aus der Flasche). Schmeckt fruchtig-frisch fantastisch!

Portionen: 1
Zeitbedarf: 5 Minuten (danach ein paar Stunden ziehen lassen)

Zutaten:
200g Erdbeeren
frischgepresster Orangensaft (alternativ fertiger Multivitaminsaft)

Wetterwarnungen

News per RSS

Counterize

Seitenaufrufe: 1353131
Seitenaufrufe heute: 121
Letzte 7 Tage: 5180
Besucher online: 3

Mai 2018
M D M D F S S
« Apr    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Social Media

free twitter buttons



Meine HP & Bücher

Uhrzeit