Wirtschaft

Es gibt da die so genannten “Freud’schen Versprecher“. Lt. Definition bei Wikipedia handelt es sich dabei um sprachliche Fehlleistungen, bei denen ein eigentlicher Gedanke oder eine Intention des Sprechers unwillkürlich zutage treten. Mit anderen Worten: Mittels eines Freud’schen Versprechers drückt eine Person etwas aus, was sie eigentlich hätte für sich behalten wollen. Der Freud’sche Versprecher lässt folglich direkte Rückschlüsse auf die echte und ungeschönte Denkweise einer Person zu. Deswegen ist er auch immer hochinteressant. Je kürzer man eine Nachricht zu fassen hat, desto weniger Raum bleibt für Erklärungen und desto größer ist auch die Chance für einen Freud’schen Versprecher. An dieser Stelle tritt der Kurznachrichtendienst Twitter auf den Plan. Nicht, dass ich zu den zahllosen Followern von irgendwem auf Twitter gehören würde. Aber es ist manchmal durchaus interessant, was da so manche Person des öffentlichen Lebens unbewusst raushaut, denn das gestattet eben über den Freud’schen Versprecher Rückschlüsse auf die echte und ungeschönte Denkweise der besagten Person. Peinlich nur, wenn es sich dabei um Politiker handelt und wenn die sich dadurch insofern blamieren, als dass sie unter Beweis stellen, wie wenig vertraut (oder sogar absolut fremd) ihnen die Realität von Otto Normalverbraucher ist. Der CDU-Generalsekretär ist dabei nur eins von etlichen Beispielen, wenngleich auch ein aktuelles. Und dann muss man sich fragen: Kann denn jemand, der arrogant-ignorant von seiner rosa Wolke aus meine Situation völlig falsch einschätzt und eben dadurch sozialpolitische Inkompetenz beweist, überhaupt meine Interressen vertreten? Teil 339 dieser Meldungen ist HIER zu finden.

Manches bleibt mir einfach unbegreiflich. Es will einfach nicht in meinen Kopf rein! Nehmen wir als Beispiel mal den “Heiligen St. Martin” von der SPD. Der erzählt, dass er die miesen sozialen Verhältnisse hierzulande, die u. a. maßgeblich mit auf das Konto seiner Partei gehen, verbessern will. Zeitgleich aber schließt er die Koalition mit einer Partei, die eben genau das auch will und sich dazu an Kohls Politik aus dem Jahr 1996 orientiert, aus, weil er das “sozialistisch” findet. Wie bitte?!? Es war mit Birne schon schlimm genug und war der etwa ein Linksradikaler? Oder nehmen wir mal eine gewisse “Mutti” aus Berlin, die uns erzählt, dass es Deutschland gut ginge. Die den Müll durchwühlenden Rentner und die zahllosen Obdachlosen scheinen in ihren Augen nicht zu den Menschen zu gehören. Aber besagte Dame hat ja ohnehin ein schweres Augenleiden, denn sie sieht niemals irgendwo einen Handlungsbedarf und auch nirgends irgendwelche Alternativen. Und nun kommt der Wähler. Der glaubt den hirnrissigen Quatsch auch noch, den solche selbsternannten “Eliten” da absondern! Ist das kollektiver Irrsinn oder Massenverblödung … oder stimmt was mit den Umfragen nicht? Bzw. später dann mit den Wahlergebnissen? Darüber sollte man sich, ohne dass ich hier irgendeine Verschwörungstheorie in die Welt setzen will, vielleicht auch mal Gedanken machen. Denn wer sich alternativ informieren will, der hat (noch) die Möglichkeiten dazu. Teil 338 dieser Meldungen ist HIER zu finden.

Ich frage mich so langsam, wie lange ich so “blogmäßig” noch meine Meinung sagen kann. Zugegeben, lt. Art. 5 GG steht mir das Recht auf freie Meinungsäußerung zu, aber unsere ReGIERung scheint es ja offensichtlich nicht so wirklich mit dem GG zu haben, wie sich am Wirken von Heiko Erdogan Maas unschwer erkennen lässt. Gestern meldete der NDR, dass bundesweit Ermittlungen gegen das, was unsere ReGIERung unter “Hate Speech” versteht, aufgenommen worden sind. Im ZDF Heute Journal wurde eine kritische Plattform kurzerhand als “linksradikal” tituliert. Wenn das keine Propaganda ist! Das zeigt, in welche Richtung die seitens des “Maasmännchens” initiierte Reise geht. Einen Bekannten von mir, der ein kritisches Blog betreibt und die Allwissenheit unserer ReGIERung hinterfragt, sich dabei aber durchweg immer einer zivilisierten Ausdrucksweise befleißigt, hat es mittlerweile bereits vorher erwischt: Er bekam Post von der Polizei. Ohne konkrete Anschuldigung, also quasi so zum “Mundtot-Machen”. Für ein Land, in dem offiziell keine Zensur stattfindet, ist das schon durchaus bemerkenswert. An mir selbst ist dieser Kelch allerdings auch nicht spurlos vorüber gegangen, denn ich verlinke meine Blogbeiträge ja auf Twitter und Facebook, um ein möglichst großes Publikum zu erreichen. Bei Twitter sind die Meisten meiner mit #Politik getagten Beiträge inzwischen verschwunden und bei Facebook findet gerade das große Löschen statt. So wird eben mit der Meinungsfreiheit in einer “Demokratie” umgegangen. Unterschiede zur Türkei oder zu Russland? Nur noch marginal! Noch hat mich aber keiner so richtig angepisst. Jedenfalls nicht bei diesem Blog (bei meinem alten Blog war das anders). Deswegen mache ich vorerst wie gehabt weiter. Doch wen interessiert schon die Meinungsfreiheit? Edward Snowden hat einmal gesagt (Zitat): “Zu sagen ‘mich interessiert die Überwachung nicht, denn ich habe nichts zu verbergen’ ist, als würde man sagen ‘mich interessiert die Meinungsfreiheit nicht, denn ich habe keine Meinung’“. Ich habe sehr wohl eine Meinung. Und so lange es geht sage ich die auch! Teil 337 dieser Meldungen ist HIER zu finden.

Machen wir uns nichts vor: Der Neoliberalismus ist gescheitert. Klar, es gibt einige Superreiche (und dadurch zwangsläufig Unmengen an armen Schluckern). Diese Superreichen können sich alles kaufen. Irgendwann wird das langweilig. Dann beginnen sie mit Machtspielchen. Dazu brauchen sie Strohmänner, um selbst nicht angreifbar zu sein, ergo Politmarionetten. Die versuchen hier was und da was. Bespitzelung, Zensur, Demokratievernichtung unter dem Deckmäntelchen von Demokratie usw. Eben Machtspiele! Tatsächlich aber sind das zwangsläufig wahrscheinlich nur noch die letzten Zuckungen eines von nackter Gier getriebenen Wirtschaftssystems, das im Sterben liegt. Nur wollen diejenigen, die von diesem System profitieren, das nicht begreifen. Sie versuchen weiterhin, die Menschen durch ihre Propagandameldungen zu verarschen und zu manipulieren. Doch was geschieht, wenn dabei eine kritische Grenze überschritten wird? Wenn irgendwann auch der Letzte bemerkt, dass so etwas wie die H4-Menschenrechtsverletzung irgendwann über kurz oder lang und ungeachtet jeglicher Qualifikation jeden trifft? Werden die Menschen dann soweit verblödet sein, dass sie auch das noch akzeptieren oder endlich mal erwachen? Teil 336 dieser Meldungen ist HIER zu finden.

Würdest du dich von einem Maurer, der schon einmal was von Chirurgie gehört oder im Fernsehen gesehen hat, operieren lassen? Sicherlich nicht. Und doch lässt du dich von Menschen, welche die Inkompetenz mitunter geradezu personifizieren, reGIERen – was im Grunde genommen nichts anderes ist. Nehmen wir dazu mal als Beispiel die Digitalisierung. Sicherlich hat jeder Politclown schonmal was von Computern und Handys gehört, sowas irgendwo auch schonmal gesehen oder gar selbst ein paar Tasten betätigt. Aber kennen die sich deswegen auch damit aus? Eher doch wohl nicht. Aber dennoch treffen sie die Entscheidungen darüber. Vor allem aber entscheiden sie darüber, was du selbst mit deiner Kiste tun und lassen darfst, wobei du selbst vermutlich sehr viel mehr Ahnung von der Materie hast als die so genannten Entscheidungsträger. Sie entscheiden, inwieweit du im Zuge der Digitalisierung bespitzelt werden sollst. Sie entscheiden, was du da sagen darfst und was nicht. Treffen sie derartige Entscheidungen zu ihren oder zu deinen Gunsten? Wenn man sich mal überlegt, dass sie das, was sie nicht kontrollieren können, verbieten wollen – so wie jetzt den CB- und Amateurfunk – dann dürfte deine Antwort auf diese Frage nicht allzu schwer fallen. Ist das dann aber noch Demokratie oder sieht Demokratie nicht vielleicht doch ein ganz kleines Bisschen anders aus? Teil 335 dieser Meldungen ist HIER zu finden.

Was ist eine fünfte Kolonne? Unter einer fünften Kolonne versteht man einen oder mehrere Menschen, die woanders als vermeintliche Mitarbeiter eingeschleust werden zum Zwecke der heimlichen Zerstörung besagter Organisation. Im Berufsleben ist mir so etwas mitunter bereits untergekommen, denn eleganter, einfacher und billiger kann man einen Konkurrenten gar nicht loswerden: Unternehmenspleite auf der einen und Erfolgsprämie für den Saboteur auf der anderen Seite. Ich frage mich mittlerweile, ob diese Methode jetzt auch in der Politik um sich greift. Ob St. Martin nicht vielleicht die fünfte Kolonnen von … Nehmen wir dazu nur mal als Beispiel die aktuellen SPD-Wahlplakate mit dem neuen SPD-Generalsekretär Hubertus Heil und Martin Schulz, auf denen riesengroß und unübersehbar der Schriftzug “Heil Schulz” ins Auge springt. Vermutlich will die SPD damit die rechtskonservativen Wähler erreichen! ;) Nicht auszudenken, was geschehen wäre, wenn der SPD-Generalsekretär mit Vornamen Sigmar geheißen und die jubelnden Anhänger das abgekürzt hätten … Ähem, merken die noch was? Irgendwas? Oder ist das nur einmal auf’s Neue ein Beweis dafür, wie weit sich doch gewisse, frühere “Volksparteien” von einem Volk entfernt haben, das sich längst von ihnen abgewendet hat? Da lobe ich mir die wenigen, seltenen Berichte über das, was real abgeht. Bloß hört man das niemals aus berufenem Politikermunde. Weil besagte Politiker offensichtlich längst auf ihrem eigenen Planeten leben. Teil 334 dieser Meldungen ist HIER zu finden.

Ich habe mal wieder ein paar Nachrichten gesammelt, die zwar wichtig sind, die aber (vermutlich aus gutem Grund) nicht den Weg in die “großen” Schlagzeilen finden. Bemerkenswert dabei ist: In über der Hälfte der Fälle befassen sich diese Nachrichten mit der hemmungslosen Ausbeutung und Knechtung der arbeitenden Bevölkerung in Deutschland, wobei die vermeintlichen “Volksparteien” entweder schulterzuckend daneben stehen (SPD) und jede Schuld von sich weisen oder sogar noch Öl ins Feuer gießen (FDP). Zeitgleich wird versucht, die Bespitzelung durch das Ernstnehmen von Denunzianten auf die Spitze zu treiben (Heiko Maas) und zusätzlich huldigt man dem Krieg. Hatten wir das hierzulande nicht schon einmal? Da frage ich mich doch unwillkürlich: Worauf soll das hinauslaufen und ist das wirklich im Interesse der Bevölkerung? In meinem jedenfalls nicht! Teil 333 dieser Meldungen ist HIER zu finden.

Counterize

Seitenaufrufe: 1084748
Seitenaufrufe heute: 378
Letzte 7 Tage: 3915
Besucher online: 0

Juli 2017
M D M D F S S
« Jun    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Social Media

free twitter buttons



Meine HP & Bücher

Uhrzeit